Aktuelles

NEUSTADT: Pilotprojekt "Retten macht Schule" wrd erweitert

Das Reanimationsprojekt „Retten macht Schule“ ist erfolgreich in Neustadt getestet worden. Jetzt sollen die Wiederbelebungstrainings in über 200 Schulen in ganz Rheinland-Pfalz etabliert werden. Das bundesweite Projekt gibt es bereits seit 2009. Dabei geht es darum, Schüler darauf vorzubereiten, im Notfall jemanden wiederbeleben zu können.

Quelle:

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

NEUSTADT: Pfalzwein sucht Winzer-Nachwuchstalente

Die Pfalzwein mit Sitz in Neustadt ist aktuell auf der Suche nach Winzer-Nachwuchstalenten. Unter dem Namen „Die...

[mehr]

LANDAU: Kinderschutzbund zufrieden mit neuen Räumen

Der Landauer Kinderschutzbund „Blauer Elefant“ hat sich mittlerweile in seinen neuen Räumlichkeiten eingelebt....

[mehr]

HAßLOCH: Sanitäter setzt sich für Handy-weg-am-Steuer ein

Der Haßlocher Notfallsanitäter Patrick Flory hat jetzt eine Kampagne für mehr Achtsamkeit im Straßenverkehr...

[mehr]

ANNWEILER: RLP-Tag wird teurer

Für die Stadt Annweiler wird die Ausrichtung des Rheinland-Pfalz-Tages rund 60.000 Euro kosten. Aus dem jetzt...

[mehr]

LANDAU: Horstbrücken-Abriss geht weiter

In den Osterferien wird der Teil der Horstbrücke in Landau abgerissen, der über den Gleisen liegt. Ab Donnerstag...

[mehr]

LANDAU: Wissenschaftsminister trifft Studenten

Wissenschaftsminister Konrad Wolf hat sich jetzt zum Gespräch mit Landauer Studenten und wissenschaftlichen...

[mehr]

LANDAU/PFALZ: Nach einem Jahr positves Fazit für Pfalzcard

Das Angebot der Pfalzcard ist seit der Einführung vor einem Jahr von rund 70.000 Personen genutzt worden. Damit...

[mehr]

LANDAU: Bauausschuss informiert über Schlachthofturm

Auch in Landau hat gestern ein Gremium getagt. Im Landauer Bauausschuss ist dabei über den aktuellen Stand der...

[mehr]

NEUSTADT: Linden werden gefällt

Die Linden am Jahnplatz werden gefällt. Der Neustadter Stadtrat hat gestern in letzter Instanz der Fällung der 14...

[mehr]