Lachen-Speyerdorf

Grund des Großbrandes in Lachen-Speyerdorf ermittelt

today24. August 2022 8

Background
share close

Die Ursache des Großbrandes in Lachen-Speyerdorf steht fest. Der Kriminalpolizei Neustadt zufolge habe sich ein Lithiumionen – Akku selbst entzündet. Wie die Lokalzeitung auf Berufung des Niederlassungsleiters berichtet, komme es immer wieder vor, dass solche Akkus nicht fachgerecht entsorgt werden. Nach Angaben der Kripo sei bei dem Großbrand kein Schaden entstanden. Wie bereits auf der ANTENNE berichtet, waren am Montagabend rund 145 Einsatzkräfte von Feuerwehr, DRK und Polizei im Industriegebiet in Lachen-Speyerdorf. Gegen 3 Uhr war das Feuer gelöscht. Ein Feuerwehrmann verletzte sich leicht am Fuß.

Written by: Vanessa Lynn

Rate it

Previous post

HASSLOCH

Unter Alkoholeinfluss gegen Hauswand in Haßloch gefahren

Wie die Polizei gestern Abend mitgeteilt hat, hatte bereits am Sonntag ein 54-Jähriger eine Hauswand in der Haßlocher Ohliggasse gerammt. Der Meckenheimer habe sich wohl mit seinem Auto in die dortige Baustellensackgasse verirrt, beim Rückwärts fahren dann ein Verkehrsschild umgefahren und sei gegen die Hauswand gekracht. Er entfernte sich zwar unerlaubt vom Unfallort, obwohl ein Zeuge ihn angesprochen hatte, konnte aber von der Polizei daheim angetroffen werden. Laut Polizeiangaben hatte […]

today23. August 2022 12

0%
×