Loader


„Warcraft 2“: Darum wird die Fortsetzung vielleicht nicht in deutschen Kinos laufen

00

Dass China der wichtigste Filmmarkt der Zukunft ist, dürfte sich inzwischen herumgesprochen haben. Die Bedeutung des chinesischen Marktes für Hollywood versteht sich angesichts dessen von selbst, doch kein Film machte dies derart deutlich wie Warcraft: The Beginning. In seiner US-Heimat spielte das Fantasy-Spektakel überschaubare 47 Millionen US-Dollar ein, angesichts eines Produktionsbudgets von 160 Millionen US-Dollar schlicht zu wenig für eine Fortsetzung. Doch dank des chinesischen Umsatzes von über 200 Millionen US-Dollar kommt Teil 2 wohl doch vermutlich mit einigen gravierenden Änderungen.

Diese versteckten Anspielungen haben sich in Warcraft versteckt

The Wrap sprach kürzlich mit Sky Moore, der mehrfach an chinesisch-US-amerikanischen Ko-Produktionen mitgewirkt hat und zu Warcraft 2 interessantes zu sagen hatte:

Wer sagt denn, dass US-amerikanische Schauspieler darin mitspielen müssen? Ich würde eher vermuten, dass die Fortsetzung sich stärker auf China konzentriert. Es ist sehr gut möglich, dass sie nicht einmal hier veröffentlicht wird.

Der US-Start von Warcraft 2 fällt vielleicht aus – doch wie sieht es mit Deutschland aus?

Warcraft: The Beginning stellte mit seinen Einnahmen bereits einen Rekord auf, denn nie zuvor gab es solch einen großen Unterschied zwischen dem Box Office auf den USA und dem aus China. Laut Sky Moore könnte die Fortsetzung diesen Weg konsequent weitergehen und der erste Film werden, der von einer US-amerikanischen Produktionsfirma entwickelt, aber nicht in den USA veröffentlicht wird. Legendary Pictures, die Firma hinter Warcraft: The Beginning, wurde Anfang 2016 übrigens von der chinesischen Dalian Wanda Group aufgekauft, was ein weiteres Indiz für Moores These ist.

Die Frage ist, was das für Deutschland bedeutet. Hierzulande war Warcraft: The Beginning mit 15,7 Millionen US-Dollar Umsatz noch recht erfolgreich. Das könnte natürlich einen Verleih dazu animieren, sich die Rechte zu sichern, Warcraft 2 zu synchronisieren und in die Kinos zu bringen.

Diesen beeindruckenden Rekord stellte Warcraft auf

Wenn sich die Fortsetzung jedoch wirklich auf den chinesischen Markt konzentriert, was derzeit naheliegend ist, könnte er sich derart von den westlichen Gepflogenheiten unterscheiden, dass die Verleiher letztlich von dieser Möglichkeit Abstand nehmen. Aber selbst wenn es dazu kommt, wird Warcraft 2 sicherlich noch über VoD, DVD und Blu-ray für das Heimkino veröffentlicht. In diesem Fall müsste man sich nur eben damit begnügen, das Spektakel weniger imposant zu konsumieren.