Loader


Vikings Staffel 4 Midseason-Finale: Wie geht die Geschichte weiter?

00

Die 4. Staffel von “Vikings” stand ganz im Zeichen von Ragnars und Rollos erbitterter Rivalität. Welcher Bruder wird siegen und welcher sterben? Diese Frage beschäftigte im Vorfeld der letzten Folge wohl alle Fans. Doch es kam ganz anders. Manche werden von der Auflösung enttäuscht sein, andere freuen sich auf die neue Richtung, die das Zwischenfinale von “Vikings” Staffel 4 einschlägt. Am Ende bleiben viele Fragen offen. (Achtung, massive Spoiler voraus!)

Ragnar vs. Rollo: Nichts ist so, wie es einmal war

Der Konflikt zwischen Ragnar (Travis Fimmel) und Rollo (Clive Standen) gehört seit der 1. Staffel zu einer der wichtigsten Handlungslinien der Serie. Rollo, der große Verlierer, der immer im Schatten seines Bruders stand, kann endlich im Finale auftrumpfen. Diesmal steht er jedoch keinem überlegenen Krieger gegenüber. Stattdessen ist Ragnar durch seine Drogenabhängigkeit zu einem Häufchen Elend mit trübem Blick geworden.

Die spektakuläre Seeschlacht gehört dabei zu den Highlights der Staffel. Während sich Wikinger und Franzosen abschlachten, durchbohren sich die Brüder mit hasserfüllten Blicken und prügeln einander halb tot. Doch der erwartete Kampf auf Leben und Tod bleibt aus. Bevor es dazu kommen kann, tritt der geschwächte Ragnar samt Flotte den erniedrigenden Rückzug an, während Rollo in Paris als Held gefeiert wird.

Fantasy-Serien: 5 zauberhafte Alternativen zu “Game of Thrones”

Für “Vikings”-Kenner ist das natürlich keine Überraschung. Die Figur des Rollo basiert auf einer historischen Persönlichkeit, dem gleichnamigen Wikinger, der zu den Franzosen überlief und bis zum Tod über einen Teil der Normandie herrschte. Man darf gespannt sein, ob und in welcher Form die Handlung um Rollo in den nächsten Staffeln von “Vikings” wieder aufgegriffen wird.

Die neue Generation: Ragnars Söhne

Es war nicht das erste Mal, dass Vikings einen größeren Zeitsprung mitten in einer Folge macht. Trotzdem kommt der plötzliche Wechsel überraschend. Sechs Jahre nach der Niederlage ist Ragnar verschwunden. An seiner Stelle herrscht seine zweite Frau Auslag (Alyssa Sutherland), die verbittert, vereinsamt und dem Wein verfallen scheint.

Auf der anderen Seite sind Ragnars kleinen Söhne erwachsen geworden. Das erste Mal sehen wir sie, als Bjorn (Alexander Ludwig) die Gruppe bei einem Jagdausflug aufsucht. Ivar (Alex Høgh Andersen), Ubbe (Jordan Patrick Smith), Hvitserk (Marco Ilsø) und Sigurd (David Lindstron) könnten nicht unterschiedlicher sein. Während die einen Brüder großmäulig Rache für Ragnars Verrat schwören, bleibt kein Zweifel daran, wer der Stärkste unter ihnen ist.

Ivar, der verkrüppelte Sohn Ragnars, ist ganz nach seinem Vater geraten. Man kann damit rechnen, dass er eine zentrale Rolle in den nächsten Staffeln spielen wird. Historisches Vorbild für ihn ist Ivar, der Knochenlose, der zu den gefürchtetsten und grausamsten Wikinger-Anführern aufsteigt und gemeinsam mit seinen Brüdern Ragnars Ruhm noch übertrifft.

Die Macher zeigen mit dem Finale von “Vikings” Staffel 4 einmal mehr, dass es ihnen nicht nur um die Geschichte von Ragnar Lothbrok geht, sondern um die gesamte Wikinger-Sage. Der Aufstieg seiner Söhne wird wohl in den nächsten Folgen und Staffeln die Handlung bestimmen.

Ist Lagertha tot? Der Showrunner enthüllet ihr Schicksal

In den letzten Folgen musste Lagertha (Katheryn Winnick) viel einstecken: Zuerst der Tod ihrer besten Kriegerin, dann eine traumatische Fehlgeburt und die endgültige Entfremdung von Ragnar. Das letzte Mal sehen wir Lagertha bei der Schlacht, wo sie von einem Schwert durchbohrt wird und schwer verletzt auf einem rettenden Schiff entkommt. Nach dem Zeitsprung ist die beliebte Schildmaid nicht mehr in Sicht. Das befeuert natürlich Spekulationen zu ihrem möglichen Tod.

Doch für alle Lagertha-Fans kann nun Entwarnung gegeben werden. Der Showrunner bestätigte in einem Interview, dass sie nicht tot ist. Es wäre auch nicht der Stil von “Vikings”, Lagertha ohne gebührenden Abschied aus der Serie scheiden zu lassen. Doch was hält die Zukunft für die Figur bereit? Die Sage endet jedenfalls mit Lagerthas Mord an ihrem Gemahl Harald und ihrer Alleinherrschaft. Wir dürfen also gespannt sein, welche Rolle sie in Ragnars Familie spielen und ob sie an den zukünftigen Eroberungszügen teilnehmen wird.

Ragnars Rückkehr: Wie geht es mit “Vikings” Staffel 4 nach dem Finale weiter?

Am Ende der letzten Folge kehrt Ragnar nach Kattegatt zurück: Von seinem alten Ich ist nichts mehr übrig, Ragnars Augen glühen wieder, er hat seinen Antrieb zurück. Ragnar stellt sich seinen Volk und gibt seinen Verrat offen zu: Er hat die Zerstörung der Wikinger-Siedlung in England verheimlicht und sein Volk und seine Söhne im Stich gelassen. Gleichzeitig fordert er, jeden, der es wagt, auf einen Kampf auf Leben und Tod auf: Wer ihn besiegt, wird zum neuen König. Verständlicherweise rührt sich niemand. Auch seine Söhne, die vorher seinen Tod wollten, schweigen. Dabei gibt er seinem Sohn Ivar das erste Mal einen anerkennenden Blick. Man darf davon ausgehen, dass Ivar und Ragnar sich im weiteren Verlauf der Geschichte in welcher Form auch immer nahe stehen werden.

Doch was ist mit Ragnars Zukunft? In der Sage ist sein Schicksal bereits besiegelt. Nachdem er erneut zu einem Eroberungszug nach England aufbricht, wird er von König Ella in eine Schlangengrube geworfen, wo er an den Vergiftungen stirbt. Wie sein Tod in der Serie ausgespielt und welche Rolle König Ecbert (Linus Roache) dabei einnehmen wird, bleibt abzuwarten . Auf jeden Fall werden Ragnar und seine Söhne die Invasionen in England und vielleicht auch darüber hinaus fortsetzen.

Was es noch zu sagen gibt

  • Die englische Storyline um King Ecbert wurde im Midseason-Finale von “Vikings” Staffel 4 erstmal ausgespart. Wir können aber davon ausgehen, dass der kleine Alfred eine größere Rolle spielen wird. Der Geschichte nach ist Alfred der Große derjenige, der die Invasion der Wikinger endgültig abwehrt und die angelsächsischen Königreiche vereint
  • Floki (Gustaf Skarsgård) und Bjorn sprechen über eine Fahrt zum Mittelmeer. In einem Interview verrät Showrunnner Michael Hirst, dass die Serie mit der Entdeckung Amerikas enden soll. Vielleicht wird hier schon dieses Abenteuer angedeutet
  • Rollo wird, wie verraten wurde, weiter Teil der Geschichte bleiben. Wie die Pariser Storyline mit den Wikinger zusammengebracht wird, wurde nicht enthüllt
  • Was wird passieren, wenn die Wikinger nach England zurückkehren? Und was wird aus Magnus, dem unehelichen Sohn von Ragnar und Königin Kwenthrith (Amy Bailey)?

Diese und weitere Fragen werden im zweiten Teil der 4. Staffel zum Teil beantwortet. Die neuen Folgen sollen noch 2016 starten. Ein genaues Datum für den Release ist noch nicht bekanntgegeben worden. Hier findet ihr noch eine Übersicht über alle Streams, die “Vikings” im Angebot haben. Außerdem könnt ihr hier sehen, wann die 5. Staffel von “Vikings” vorraussichtlich herauskommt.

“Vikings” Trailer Staffel 3