Loader


Tödliche Versprechen: Fortsetzung soll doch noch kommen!

00

2007 erreichte uns nach A History of Violence ein weiterer Knüller des Dreamteams Viggo Mortensen und David Cronenberg. Diesmal schlüpfte der Schauspieler in die Rolle des zwielichtigen Russen Nicolai, der tief in der Unterwelt verwurzelt einer Hebamme (Naomi Watts) das Leben schwer macht. Letztere hat mitbekommen, wie eine junge Prostituierte bei der Geburt ihres Kindes in einem Londoner Krankenhaus vor ihren Augen gestorben ist. Bei der Suche nach möglichen Angehörigen öffnet sie die Tür in eine brutale Welt, die sich nicht mehr so einfach schließen lässt. Filmtechnisch gesehen scheint die Tür für eine Fortsetzung von Eastern Promises nun ebenfalls noch nicht ganz zugeschlagen zu sein, wie die Kollegen von Digital Spy jetzt berichten.

Diese brutalen Serien-Killer bekamen ihre eigenen Filme!

Dreharbeiten zu Fortsetzung von Eastern Promises sollen bereits im Frühjahr beginnen

Niemand Geringeres als Steven Knight, seines Zeichens Autor der Vorlage zu Tödliche Versprechen: Eastern Promises hat das Drehbuch zur Fortsetzung geschrieben, was uns natürlich hoffen lässt, dass es nicht zu einem Qualitätsabfall kommt. Im Mittelpunkt soll erneut Viggo Mortensens Charakter Nikolai stehen, der zugleich für einen amtlichen Twist verantwortlich ist. Der vermeintliche Gangster ist nämlich in Wirklichkeit ein verdeckter Ermittler des russischen Geheimdienstes.

Das House on Haunted Hill öffnet bald wieder seine Tore Alle Infos zum Remake 

Bereits diesen März sollen die Dreharbeiten zum Sequel beginnen. Ob Viggo Mortensen wirklich noch einmal in seine Rolle schlüpfen wird, ist noch unbestätigt; ebenso wie wir noch nichts zu einer Beteiligung von David Cronenberg vermelden können. In dieser Hinsicht ist der Optimismus dann auch getrübt, schließlich betont der Regisseur immer wieder, nichts von Fortsetzungen zu halten.