Loader


Thor 3: Der beliebte Comic „Planet Hulk“ wird endlich umgesetzt

00

Seit Jahren fordern Fans, dass der populäre Comic “Planet Hulk” endlich auch auf die Leinwand gebracht hat. Offensichtlich hat das Warten ein Ende, denn wenn man einer Meldung von JoBlo glauben darf, soll dies in “Thor 3: Ragnarok” tatsächlich geschehen. Um die Seriosität der Seite kurz einzuschätzen: JoBlo berichtete damals als erste Adresse über den Auftritt des Hulks (Mark Ruffalo) im dritten Thor-Film, was letztlich offiziell bestätigt wurde.

Diese Superhelden-Filme erwarten euch 2016 von Marvel, DC Co.

Sollte auch die jüngste Ankündigung der Seite wahr werden, dürfte Marvel den Wunsch so manchen Fans erfüllen. In den Comics wurde Hulk im Vorfeld des Civil War ins Weltall geschleudert, um die Bedrohung durch ihn einzudämmen. Auf seiner Reise landete er auf einem fremden Planeten, wo er sich kurz darauf als Gladiator in einer Arena behaupten musste. Dieses Element soll in “Thor 3: Ragnarok” aufgegriffen werden; wie Hulk auf den Planeten kommt, ist allerdings noch unklar. Einige vermuten, dass er mithilfe des Quinjets am Ende von “Marvel’s The Avengers 2: Age of Ultron” ins All flog, allerdings landete der laut Nick Fury (Samuel L. Jackson) in der Nähe der Fidschis.

Chris Hemsworth soll in “Thor 3″ eine Glatze haben

Laut der Nachricht dürfen wir dennoch mit Gladiator-Hulk rechnen, der in einer Reihe von “Spielen” seine Stärke demonstrieren darf. Diese Spiele sollen vom Grandmaster arrangiert werden, für dessen Rolle bereits Jeff Goldblum (“Independence Day 2: Wiederkehr“) gecastet wurde. Hulk soll dabei sogar seine berühmte Rüstung tragen, die aus den Comics bekannt ist.

Damit enden die optischen Veränderungen jedoch nicht. Die News geht auch auf Thor (Chris Hemsworth) ein, den wir wohl mit einer Glatze zu sehen bekommen. Das deutet darauf hin, dass “Thor 3: Ragnarok” der Comic-Vorlage folgt, wo es sich bei Ragnarok um einen Klon von Thor handelt. Unklar bleibt, wie sich die “Ragnarok”- und die “Planet Hulk”-Geschichte miteinander verknüpfen wird. Vermutlich braucht Thor die Hilfe des Hulks, um die Bedrohung durch Ragnarok zu stoppen und wahrscheinlich wird uns in dieser Auseinandersetzung einer der zwei fehlenden Infinity Stones vorgestellt – bislang vermissen wir noch den Soul und den Time Gem.

“Thor 3: Ragnarok” startet am 26. Oktober 2017 in den deutschen Kinos und wird von Taika Waititi (“5 Zimmer Küche Sarg“) inszeniert.