Loader


„The Walking Dead“-Schöpfer hat mit Bösewicht Negan Großes vor

00

Eigentlich wollte Robert Kirkman lediglich seine neue Serie “Outcast” bewerben, doch natürlich interessiert die meisten viel eher “The Walking Dead“. So musste er sich auch in einem Interview mit Uproxx irgendwann der unausweichlichen Frage zum kontroversen Cliffhanger stellen. Die Entscheidung hat Krikman bei jeder sich bietenden Gelegenheit verteidigt und gleichzeitig die kommende siebte Staffel von “The Walking Dead” angepriesen. Die neue Chance wollte er dazu nutzen, um Negan-Darsteller Jeffrey Dean Morgan ins Rampenlicht zu stellen.

Die 5 blutigsten Alternativen zu “The Walking Dead”

Der Auftritt des neuen Bösewichts fiel nach Kirkmans Geschmack der Diskussion um den Cliffhanger zum Opfer. Kirkman richtete sein Augenmerk deswegen auf den Neuzugang und lobte seine Darbietung in den höchsten Tönen. Darüber hinaus verriet er, was alle Fans der Serie in Zukunft von Negan erwarten dürfen:

“Ich glaube, die Leute vernachlässigen, dass Jeffrey Dean Morgan und Negan jetzt in der Serie sind und deshalb werdet ihr solche Sachen so ziemlich in jeder Folge von Staffel 7 sehen. Nicht unbedingt Cliffhanger. Ich will die Fans nicht verunsichern, aber Negan wird eine allgegenwärtige, andauernde Bedrohung sein, die alles ab jetzt verändern wird. Und vielleicht habe ich ähnliche Sachen schon früher gesagt, aber ich versichere euch: Negan wird anders sein. Staffel 7 wird richtig cool. Ich könnte nicht aufgeregter sein.”

Kenner des Comics werden von der Aussage vermutlich wenig verwundert sein, denn in diesen Kreisen wird Negan gemeinhin als bislang bester Bösewicht der gesamten Reihe bezeichnet. Dass die TV-Serie der Vorlage in diesem Punkt treu bleibt, ist lediglich konsequent; fraglich bleibt aber, ob sie einen anderen Ausgang der Geschichte wählt – auch um die Leser zu überraschen.

Zu Staffel 7 von “The Walking Dead” haben wir übrigens einen eigenen Artikel, in dem ihr weitere Informationen erhaltet; unter anderem wann es weitergeht.