Loader


„The Walking Dead“: Darum weiß eigentlich jeder, wer im Finale von Staffel 6 gestorben ist

00

Achtung: Spoiler zu “The Walking Dead”-Staffel 6 werden folgen!

Ein Schädel ging zu Bruch, als der neue Bösewicht Negan (Jeffrey Dean Morgan) im Finale der sechsten Staffel von “The Walking Dead” seinen Baseballschläger auf einen der Protagonisten niederrauschen ließ. Der Schock war, auch wenn Comic-Fans den Moment haben kommen sehen, groß, immerhin wird uns nicht gezeigt, wen es jetzt genau trifft.

Seitdem schlugen den Machern böse Kommentare entgegen, während das Internet und vor allem YouTube von diversen Theorien und angeblichen Beweisvideos überschwemmt werden. Erst hatte es den Anschein, als wüsste der Cast natürlich über den Ausgang der Szene Bescheid, dann tauchten jedoch Aussagen auf, die gegenteiliges behaupteten.

Was denn nun?

Während Carl-Darsteller Chandler Riggs noch twitterte, er wisse ebenfalls nicht, wer sterben würde, gab Daryl-Schauspieler Norman Reedus offen zu verstehen, dass er den Ausgang und den Toten kenne. Es scheint, als sollten die Fans absichtlich in die Irre geführt werden, um die Neugier ja auch die nächsten sechs Monate nicht abflachen zu lassen.

Dass dies durchaus eine Taktik sein kann, beweist nun auch die Aussage von Tyler James Williams, der in “The Walking Dead” Noah verkörperte und am Anfang der sechsten Staffel den Zombies zum Fraß vorgeworfen wurde. Gegenüber Entertainment Weekly antwortete Williams auf die Frage, ob er wisse, wer gestorben sei: “Ja, ja ich weiß es!”. Interessant ist dabei der Zeitpunkt, seit wann er darüber schon Bescheid wusste: “Sie waren immer noch mit den Dreharbeiten zu Staffel 6 beschäftigt, so Mitte Staffel 6.”.

Ein Cast-Mitglied habe ihm verraten, wer stirbt, sodass klar ist, dass jeder der Beteiligten schon vorher Bescheid wusste. Wir bleiben dagegen genauso schlau und können uns weiterhin nur den Spekulationen hingeben: