Loader


The Big Bang Theory: Pro7 will US-Sitcom-Schleife durchschneiden

00

Nachdem ProSieben durch seine zahlreichen US-Sitcoms den Eindruck eines Unterhaltungssenders erweckt hat, soll nun dem Wissen mehr Raum gegeben werden. Der Privatsender möchte dafür gleich drei neue Magazine produzieren, das erste soll schon am 11. Juli 2016 an den Start gehen.

Den Auftakt bildet “Undercover”, das der junge Journalist Thilo Mischke moderiert. Das Konzept der Sendung sieht vor, gemeinsam mit dem Zuschauer in unbekannte Schattenwelten abzutauchen, beispielsweise soll in einer Folge die japanische Mafia Yakuz thematisiert werden. Das Verkaufsargument ist neben den Themen als solchen Thilo Mischke, der den schwierigen Spagat schaffen soll, eine mutige, frische Aufmachung zu präsentieren, die aber nicht aufgesetzt wirkt. “Undercover” soll laut der derzeitigen Planung am späten Montagabend gesendet werden.

Ableger zu “Galileo” geht auf Sendung

Später im Jahr 2016 wird dann auch Stefan Gödde seine eigene Sendung erhalten. Dieser ist bereits aus “Galileo” bekannt, wo er sich auf Reisen in ferne Länder begibt. Das neue Format “Inside mit Stefan Göddes” baut darauf auf und schickt seinen Moderator in Länder, die in den Medien und durch Propaganda eher einseitig dargestellt werden. Unter anderem sollen China, Russland und Fukushima in Japan besucht werden; eine geplante Folge im Iran konnte wegen strenger Einreisegenehmigungen nicht umgesetzt werden, ein zweiter Anlauf ist aber geplant.

Komplettiert wird das Trio durch “Follow Us”. Damit will ProSieben eine “neue Form des Storytellings” ins Fernsehen bringen – nicht gerade ein leichtes Vorhaben. Das Magazin soll sich dafür an der Internetkultur orientieren und die Macher setzten wohl verstärkt auf eine “Selfie-Optik”. Wie genau das umgesetzt wird und ob “Follow Us” genau wie die anderen beiden Neulinge den Nerv des Publikums trifft, erfahren wir in den kommenden Wochen und Monaten. Die schon vorhandene Wissenssendung “Galileo” beteiligt sich bei der neuen Offensive, die jüngere Zuschauer ansprechen soll und startet ab dem 18. Juli eine Woche, in der sich das Magazin ausschließlich mit Virtual Reality beschäftigt.

Quelle: DWDL.de