Loader


„Star Wars 9“: Nur ein Mensch soll über das Schicksal von Prinzessin Leia entscheiden

00

Wie wir bereits berichteten, hat Carrie Fisher ihre Dreharbeiten zu Star Wars 8 bereits abgeschlossen, sodass wir mit Sicherheit noch einmal in den Genuss kommen werden, Prinzessin Leia auf der Leinwand zu erleben. Ab dem 14. Dezember 2017 werden wir die Gelegenheit bekommen, uns von  Carrie Fisher im Kino zu verabschieden, denn Star Wars 8 wird das filmische Vermächtnis der ikonischen Schauspielerin. Ob und wie sie in den letzten, noch nicht gedrehten Star Wars-Film eingeflochten werden soll, ist im Moment zwar noch nicht entschieden, es gibt allerdings von Seiten des Studios bereits einen Plan zum Umgang mit Carrie Fishers Tod in der Zukunft.

Mehr als nur Prinzessin Leia: Wir nehmen Abschied von Carrie Fisher

Billie Lourd soll über das Schicksal von Prinzessin Leia entscheiden

In Star Wars 7: Das Erwachen der Macht sahen wir sie als General Leia und auch in Star Wars 8 wird Carrie Fisher noch einmal zu sehen sein. Im neunten Teil müsste sie dann allerdings mit moderner Tricktechnik künstlich hineinmontiert werden. Da das Studio Disney die ikonische Rolle aktuellen Medienberichten nach nicht neu besetzen möchte, ist dies technisch die einzige Möglichkeit, Leia auch im Abschluss der aktuellen Star Wars-Trilogie zu sehen.

Voraussetzung für diese Option ist allerdings die Zustimmung von Carrie Fishers Tochter Billie Lourd, die in dieser Angelegenheit das letzte Sagen haben soll. In Star Wars 7: Das Erwachen der Macht  war die 1992 geborene Schauspielerin bereits als Lieutenant Connix zu sehen, eine Rolle, die sie auch in den nächsten Teilen verkörpern soll. Die Verantwortlichen von Disney wollen angeblich an die junge Frau herantreten und sie entscheiden lassen, ob sie dem Plan zustimmt oder ob Star Wars 9 gänzlich ohne Prinzessin Leia auskommen muss. Quelle: BamS.