Loader


Spider-Man Homecoming: „Better Caul Saul“-Star mischt im Marvel-Film mit

00

Update

Wie The Hollywood Reporter berichtet, wird der kanadische Darsteller Michael Mando an “Spider-Man: Homecoming” mitwirken. Große Bekanntheit erlangt Mando durch seine Rolle des beliebten Gangsters Nacho Varga in dem “Breaking Bad“-Ableger “Better Call Saul“, womit er eine der Hauptrollen in der hochgelobten Serie innehat. Zusätzlich hatte er eine wiederkehrende Rolle in “Orphan Black” und erweckte den populären Bösewicht Vaas Montenegro im Videospiel “Far Cry 3″ zum Leben.

Welchen Charakter Michael Mando in “Spider-Man: Homecoming” spielen wird, wissen wir momentan leider nicht. Zwar spielte der Darsteller häufig Bösewichte und Kriminelle, aber natürlich muss dieses Profil nicht zwangsläufig auf seine neue Figur zutreffen. “Spider-Man: Homecoming” startet am 06. Juli 2017 in den deutschen Kinos. Welche Schauspieler neben Mando gecastet wurden, erfahrt ihr in den unteren News.


News vom 17. Juni 2016

Zwar ist noch nicht klar, welche Figur Michael Keaton in “Spider-Man: Homecoming” verkörpern wird, dass es aber ein Bösewicht ist, wurde bereits verkündet. Es scheint nun aber, als könnte er Hilfe bekommen oder gar ein zweiter Bösewicht die Bühne betreten. Wie die Kollegen von Variety berichten, ist Logan Marshall-Green, der aus dem “Alien”-Vorfilm “Prometheus” bekannt ist, gecastet worden.

Zuletzt war Marshall-Green in dem Horror-Thriller “The Invitation” zu sehen, der positive Kritiken erhielt. Die Rolle eines Bösewichts würde ihm daher ganz gut stehen, auch wenn er Michael Keaton den Vorrang lassen müsste. Vielleicht ist aber sogar eine Ausdehnung seiner Rolle für weitere “Spider-Man”-Filme möglich.

Weitere Casting-News zum Spider-Man-Film könnt ihr hier unten nachlesen:

 


News vom 15. Juni 2016

Mit Donald Glover (“Der Marsianer”) hat sich die Neuverfilmung “Spider-Man: Homecoming” nun einen talentierten und humorvollen Schauspieler gesichert, der sich sicherlich wunderbar im Superhelden-Universum einfügen wird (via Deadline). Nur als welcher Charakter? Diese Frage beschäftigt gerade die Fans, immerhin wünschen sie sich schon seit langem den Auftritt der Comic-Figur Miles Morales.

Denn: In der Comic-Vorlage ist es Miles Morales, der nach Peter Parker in das Spider-Man-Kostüm schlüpft, um die Welt ein wenig sicherer zu machen. Zwar wurde mit Tom Holland erst ein neuer Spider-Man-Darsteller gefunden, jedoch könnten sich weitere Möglichkeiten durch die Besetzung von Glover ergeben.

Miles Morales ist zwar in den Comics viel jünger als Peter Parker, jedoch könnte dieser Fakt ganz einfach für die Film-Adaption umgekehrt werden. Eine Fan-Theorie, die noch mehr Sinn machen würde, dreht sich um Miles Morales Onkel Aaron Davis, der zum Bösewicht Prowler wird. Vielleicht ein erster Hinweis auf weitere Schurken im neuen “Spider-Man”-Universum?

Letztendlich könnte Donald Glover auch einfach einen neuen Charakter spielen. Das werden wir spätestens mit dem Kinostart am 6. Juli 2017 erfahren.

 


News vom 07. Juni 2016

Nachdem sich Marvel mit Sony bezüglich der Nutzungsrechte geeinigt hat, können sie endlich den ersehnten “Spider-Man”-Solofilm umsetzen. Dieser hört bezeichnenderweise auf den Namen “Spider-Man: Homecoming” und wird uns am 06. Juli 2017 in den deutschen Kinos erwarten. Die Titelrolle übernimmt darin natürlich erneut Tom Holland, der das Prestige-Projekt aber nicht alleine stemmen muss.

Diese Marvel-Filme erwarten euch bis 2019

Robert Downey Jr. schaut als Tony Stark / Iron Man vorbei – für wie lange, muss sich zeigen – und auch Marisa Tomei ist nach “The First Avenger: Civil War” wieder als Tante May dabei. Sein Debüt im Marvel Cinematic Universe (MCU) gibt hingegen der ehemalige Batman-Darsteller Michael Keaton, der den noch unbekannten Bösewicht auf der Veranstaltung geben darf. Die Neuzugänge sind damit jedoch nicht am Ende angekommen, denn Jungdarsteller Michael Barbieri stößt ebenfalls zum Cast.

Sehen wir in “Spider-Man: Homecoming” den Green Goblin?

Barbieri kann damit innerhalb kurzer Zeit die zweite vielversprechende Rolle ergattern; in der Verfilmung von Stephen KingsThe Dark Tower” wird er Timmy spielen. Welchen Part der 14-Jährige in “Spider-Man: Homecoming” bekleidet, ist allerdings noch unklar. Lediglich die kryptische Mitteilung, dass es sich bei ihm um “einen von Peter Parkers Freunden” handelt, wurde uns an die Hand gegeben.

Dies lässt natürlich einige Spekulationen zu. Der bekannteste Freund von Peter Parker ist zweifellos Harry Osborn, der seinem Vater Norman als Green Goblin nachfolgte. Dass Marvel diese populären Charaktere ungenutzt lässt, ist unwahrscheinlich, auch wenn sie in beiden bisherigen “Spider-Man”-Filmreihen ausführlich thematisiert wurden. Womöglich hält man sich diese Personalien dennoch für die Zukunft offen und gewährt anderen Freunden von Peter Parker einen Leinwandauftritt.

Glaubt man dem entsprechenden Bericht von Comicbook.com, wird Barbieri einen neuen Charakter spielen, der auf der Figur Ganke aufgebaut werden soll. Ganke ist eigentlich ein loyaler, optimistischer Freund von Miles Morales, der in den Comics die Spider-Man-Maske nach dem Tod von Peter Parker überstreift. Anscheinend orientiert man sich lediglich an der Beziehung und überträgt diese auf den lebendigen Parker in “Spider-Man: Homecoming”.

Quelle: Screenrant