Loader


Solo für Willy Wonka

00

Ziemlich durchgeknallt zu sein, scheint ein erster Schritt auf dem Weg Richtung große Leinwand. Zumindest trifft das voll für Willy Wonka zu die von Autor Roald Dahl erdachte Figur aus Charlie und die Schokoladenfabrik. Im Jahr 1978 verkörperte Gene Wilder den höchst exzentrischen Schokoladen-Fabrikanten, 2005 inszenierte dann Tim Burton seinen Lieblingsstar Johnny Depp in der Rolle.

Jetzt soll Willy Wonka erneut zu filmischen Ehren kommen: Produzent David Heyman will die Zeit im Leben des Schokoladen-Genies filmisch beleuchten, bevor er zum Süßigkeiten-Fachmann wurde. Schließlich muss es ja einen Grund gegeben haben, warum er sich zu diesem kuriosen Possenreißer entwickelt hat, dem Roald Dahl zwei Geschichten widmete.

Mit Ablegern erfolgreicher Filmthemen kennt sich der Produzent aus: Schließlich ist er unter anderem verantwortlich für das Harry Potter-Spinnoff Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind. Und was man da bisher zu sehen bekommen hat, könnte das eine ziemlich runde Nummer werden.

Insgesamt fünf Filme sind bei den Phantastischen Tierwesen bereits in Planung. Und natürlich hofft man darauf, dass auch die neuen Abenteuer Willy Wonkas zu einem Erfolg werden. Denn nichts liebt man in Hollywood so sehr, wie Filmthemen, aus denen man eine Fortsetzung nach der anderen herauskitzeln kann. Und Willy scheint eine Figur zu sein, der man solches Potential durchaus zutraut.

Der Trailer zu Charlie und die Schokoladenfabrik