Loader


Snatch: Serie startet im März 2017 auf Crackle – Trailer & Infos für Deutschland

00

Guy Ritchies Film “Snatch” aus dem Jahr 2000 erzählt drei große Handlungsstränge, die sich im Laufe des Films kreuzen. Die gleichnamige Serien-Adaption wird am 16. März 2017 auf der Streaming-Plattform von Sony, Crackle, erscheinen. Zunächst sind 10 Folgen für die erste Staffel produziert worden, über die Planung für eine zweite Staffel ist bisher noch nichts bekannt.

Snatch – die Serie zum Film: 2017 bei Crackle online

Wer sich gefragt hat, was Rupert Grint eigentlich in seinem Leben nach “Harry Potter” so macht, kann sich demnächst davon überzeugen. Abgesehen von der Hauptrolle des Nachwuchsganoven Charlie Cavendish hat er bei “Snatch” auch die Rolle des Produzenten übernommen. In weiteren Rollen sind Dougray Scott (“Fear The Walking Dead”), Lucien Laviscount (“Scream Queens”), Juliet Aubrey (“The Infiltrator”) und Ed Westwick (“Gossip Girl”) mit Grint in den Straßen Londons unterwegs. Sie sind eine Gruppe kleiner Fische im Gangster-Business und werden unerwartet in die Welt des organisierten Verbrechens hineingezogen, als sie einen riesigen Batzen Gold in einem Truck finden. Natürlich hat das keine guten Konsequenzen und die Londoner Unterwelt geht nicht zimperlich mit ihnen um. Zusätzlich bekommen sie auch Probleme mit korrupten Cops und anderen schrägen Vögeln.

Crackle hat sich bei der Produktion dieser Crime-Serie die Adaption von “Fargo” zum Vorbild genommen. Dieses Serien-Reboot zum Coen-Brüder-Hit bleibt dem Geist der ursprünglichen Produktion treu, entwickelte jedoch eigene Geschichten mit anderen Charakteren. Jede der zehn Folgen der “Snatch”-Serie ist eine Stunde lang.

Fargo Staffel 3: Wann startet die neue Season bei Netflix?

Hier seht ihr den Trailer zur Serie Snatch

Snatch: Wo sieht man die Serie in Deutschland?

Ihr könnt euch bei Crackle registrieren, aber mit deutscher IP-Adresse bekommt ihr nur “Comedian In Cars Getting Coffee” zu sehen. Das ist zwar besser als nichts, aber eben nicht “Snatch”. Das umfangreiche kostenlose Streaming-Angebot ist für Nutzer aus bestimmten Regionen mit einer Geo-Blockade versehen, Deutschland gehört dazu. Dies geschieht aufgrund der Lizenzen, die immer territorial begrenzt ausgegeben werden. Seid ihr aber des Englischen mächtig und könnt mit der OV ohne Untertitel von “Snatch” etwas anfangen, habt ihr die Möglichkeit mithilfe eines VPN-Servers eure IP-Adresse zu verschleiern und Crackle vorzugaukeln, ihr befändet euch in den USA.

Ob die Serie auch im deutschen TV oder zumindest bei einem VoD-Anbieter landet, ist bisher noch nicht bekannt. Weitere Informationen werden hoffentlich folgen. Zur Überbrückung bieten wir euch alternativ die 5 besten Krimi-Serien an, weisen euch auf “Schnell ermittelt” Staffel 5 hin und fragen uns, ob “Sherlock” eine Staffel 5 bekommt.