Loader


„Siren“: Erstes Video zum „V/H/S“-Ableger geizt nicht mit Blut

00

Erster Clip zum Horrorfilm Siren

Der Horrorfilm V/H/S – Eine mörderische Sammlung bestand, wie eingangs erwähnt, aus mehreren kurzen Horrorgeschichten. Diese waren untereinander durch das Stilmittel des Found-Footage-Films verbunden, von den wackeligen Aufnahmen einer Handkamera müssen wir uns im Ableger Siren allerdings verabschieden.

Dem Spin-Off dient die Episode Amateur Night als Vorlage, in der drei Freunde zwei Mädchen abschleppen, um mit diesen einen Amateur-Porno zu drehen. Die Nacht verwandelt sich jedoch in einen Horrortrip, denn eine der beiden Damen entpuppt sich als hungriger Dämon, der seine Opfer bald darauf annagt.

Die schreckliche Kreatur, die wir in dem Segment zunächst als Lily kennenlernen, wurde damals von Hannah Fierman verkörpert, die auch in Siren in diese Rolle schlüpft und anscheinend wieder gehörigen Hunger mitgebracht hat. Die Handlung des Ablegers unterscheidet sich jedoch, denn diesmal spielt die Geschichte auf einem Junggesellen-Abschied, bei der der Bräutigam aus Versehen eine sagenumwobene, tödliche Kreatur entfesselt.

Tod im Horrorfilm: Die besten Horror-Kills im 21. Jahrhundert

In den USA läuft Siren am 02. Dezember 2016 an. Dass er es auch in Deutschland in die Kinos schafft, ist eher unwahrscheinlich, aber dank Video-on-Demand, DVD und Blu-ray kommen Horror-Freunde sicherlich auch hierzulande in den Genuss.