Loader


Scott Eastwood bei „Fast & Furious 8“

00

Eigentlich fast schon unheimlich, wie sich die “Fast Furious”-Reihe entwickelt hat: Angefangen als leidlich populärer PS-Flick am Rand zum B-Movie im Jahr 2001 bis heute, wo sie mit bisher sieben Filmen fester Teil der Popkultur geworden ist. Ganz zu schweigen davon, dass sich die knusprigeren unter den Action-Stars Hollywoods längst um eine Rolle darin schlagen.

Jetzt ist Scott Eastwood als Neuzugang an Bord gekommen. Der bemerkenswert knackige Sohn von Action-Veteran Clint Eastwood – seines Zeichens Schauspieler und Model – wird im achten Teil der Raser-Reihe Regierungsagent Mr. Nobody aka Kurt Russell als Schützling zur Hand gehen.

In dieser Rolle trifft er auf ziemlich namhafte Kollegen: Natürlich die Stammcrew, bestehend aus Vin Diesel, Michelle Rodriguez, Jordana Brewster und Tyrese Gibson. Aber auch “FF”-Newcomer wie Charlize Theron (“Mad Max: Fury Road“) und Kristofer Hivju (“Game Of Thrones”) auf Seiten der Bösewichte. Auch Dwayne Johnson und Jason Statham steigen vermutlich wieder zu – und gerüchtehalber  könnte auch Eva Mendes noch auf einem der freien Sitze Platz nehmen.

Der Trailer zu “Fast Furious 7″