Loader


Ryan Gosling verrät Interna zu „Blade Runner 2“

00

Ryan Gosling hat jetzt zu seinem Auftritt in Blade Runner 2049, dem Nachfolger des Kultfilms Blade Runner von 1982, im Interview ein kleines Update geben. Einen Film, über den man übrigens noch immer beklagenswert wenig weiß – bis auf, dass er 30 Jahre nach dem Original spielen soll. Und, dass sich hier Stars zusammenfinden werden wie Jared Leto, Dave Bautista, Carla JuriRobin Wright, Ryan Gosling – und natürlich Harrison Ford.

Doch speziell zu Letzterem, hat Gosling etwas offenbart, das vielleicht gar nicht im Sinne des Regisseurs Denis Villeneuve liegt. Er hat nämlich indirekt preisgegeben, dass dessen Rolle darin wohl nicht besonders groß sein wird: Ich kann sagen, dass wir schon viele Monate gedreht hatten, als Harrison dazukam”, bekannte der Star im Interview. Natürlich waren wir sehr gespannt, wann er auftauchen würde und wie es dann wäre. Und dann auch eine Erleichterung: Von der Sekunde an, die er am Set war, rollte er die Ärmel hoch und ging an die Arbeit. Es war wirklich ein großes Vergnügen, mit ihm arbeiten zu dürfen.

Was uns ja für ihn und seine Kollegen durchaus freut. Aber ansonsten eher mit Skepsis erfüllt, dass der legendäre Replikanten-Jäger Rick Deckard wohl nur eine kleine Rolle zu spielen hat. Genau wissen werden wir das spätestens am 5. Oktober 2017, wenn das Science-Fiction-Werk in die Kinos kommt. Bis dahin bleibt also das übliche Wechselbad der Gefühle zwischen Hoffnung und Argwohn. Wie immer, wenn eine Fortsetzung zu einem legendären Meisterwerk in Aussicht gestellt wurde.

Der Trailer zu Blade Runner