Loader


Reboot des Kult-Horrors „Freitag der 13.“ kommt endlich in die Gänge

00

Wir berichteten bereits darüber, dass Serienkiller Jason aus Freitag der 13. endlich wieder ins Kino zurückkehrt und mit Breck Eisner (The Crazies) ein wahrer Horror-Experte als Regisseur verpflichtet werden konnte. Jetzt haben die Vorbereitungen einen gewaltigen Schritt nach vorn gemacht und ein Casting-Aufruf gibt einen ersten Einblick in die Handlung des 13. Auftritts von Jason Vorhees in den Kinos.

Freitag der 13. Das letzte Kapitel ist nicht mehr beschlagnahmt 

Neuer Freitag der 13.-Film geht zurück zum Ursprung der Reihe

Nach einer Pause von nunmehr acht Jahren soll der 13. Film der Freitag der 13.-Reihe am 13. Oktober 2017 die US-amerikanischen Kinos erreichen. Der Druck ist groß, schließlich erwarten Horror-Fans von dieser Dopplung der Zahl 13 einen ganz besonderen Film, der ab dem 19. März im Städtchen Conyers im US-Bundesstaat Georgia gedreht wird. Den Machern hinter den Kulissen ist natürlich bewusst, dass hier nicht irgendeine Fortsetzung entsteht und planen, den Ursprüngen des Franchise zu diesem Anlass zu huldigen.

Freitag der 13.: Die schockierende Wahrheit über die Horrorreihe mit Jason

Wie die Kollegen von Screenrant erfahren haben, wird in einem Casting Call gerade nach männlichen, etwa 12 Jahre alten Zwillingen gesucht, die Jason als Kind verkörpern sollen. Diese Nachricht bestätigt das bereits länger existierende Gerücht, dass sich Film Nummer 13 als Reboot des ersten Films in die Reihe einschreiben könnte. Auf uns kommt also eine sogenannte Origin Story (Ursprungsgeschichte) zu, die natürlich nicht eins zu eins kopiert, sondern leicht abgewandelt wird, denn auch ein erwachsener Jason soll vorkommen. Ob er dann bereits eine Hockey-Maske trägt, ist unklar, schließlich wurde ihm dieses Accessoire erst in Teil 3 verpasst.