Loader


„Raw“: Erster Trailer zum Kannibalen-Schocker ist wahrlich Ekel erregend

00

Ihre erste Berührung mit dem Horror-Film Raw (als Alternativtitel ist auch Grave im Umlauf) hatten die meisten wohl aufgrund der erschütternden News aus dem September des vergangenen Jahres. Damals wurde der französische Schocker auf einem Festival gezeigt, wobei der Film selbst schnell zur Nebensache wurde. Die verstörende Geschichte um eine Kannibalin und ihre blutigen Essgewohnheiten waren anscheinend zu viel für den ein oder anderen Zuschauer, weswegen Krankenwagen gerufen werden mussten.

Wenn ein Horror-Film mit dem Prädikat für sich werben kann, dass er sein Publikum ins Krankenhaus geschickt hat, ist die halbe Werbe-Schlacht schon gewonnen. Immerhin lechzen die Fans nach immer härteren Kicks, um ihre eigenen Grenzen zu testen und die Angst- und Ekel-Lust zu befriedigen. Darüber hinaus scheint Raw aber auch mit seiner Qualität für sich werben zu können, denn diejenigen, die ihn gesehen haben, schwärmen in durchaus hohen Tönen.

Und damit wollen wir sanft überleiten zum eigentlich Inhalt: Raw erzählt die Geschichte von der Teenagerin Justine (Garance Marillier). Die Vegetarierin kommt aus einer Familie von Tierärzten, in deren Fußstapfen sie gerne treten würde. Unglücklicherweise funkt ihr ein Aufnahmeritual für Studenten dazwischen, weswegen sie Fleisch isst. Das hat unvorhersehbare Konsequenzen, denn Justine entwickelt einen unstillbaren Hunger nach Menschenfleisch.

Die wichtigsten Horror-Filme 2017

In Frankreich läuft Raw erst am 15. März 2017 regulär in den Kinos an. Wann wir in Deutschland in den zweifelhaften Genuss kommen, ist derzeit noch unklar; aufgrund der lobenden Stimmen gehen wir allerdings vorsichtig optimistisch davon aus, dass das Horror-Werk auch hierzulande seinen Weg in die Lichtspielhäuser findet.