Loader


Randale in der Traumfabrik: Legendärer Hollywood-Schriftzug umgestaltet

00

Eine spontane Schnapsidee wird es wohl kaum gewesen sein, denn die Aktion scheint von langer Hand vorbereitet und durchdacht. In der Nacht von Samstag auf Sonntag spannten Unbekannte Planen auf die beiden Os des legendären Hollywood-Schriftzugs und sorgten somit dafür, dass über den Hollywood Hills mehrere Stunden das Wort Hollyweed thronte. Da Weed umgangssprachlich für Marihuana steht, dürfte klar sein, welchen Sinn und Zweck diese Umgestaltung gehabt haben dürfte.

Dienen Horrorfilme als Vorbild? Mysteriöse Clowns machen die USA unsicher!

Hollyweed feiert Legalisierung von Marihuana

Mittlerweile haben die Behörden den Schriftzug wieder in seinen ursprünglichen Zustand versetzt und die Polizei prüft augenblicklich, ob sie weitere Ermittlungen gegen Unbekannt führen soll. Da das Gebiet um die Buchstaben mit Überwachungskameras versehen ist, könnte es auch passieren, dass der oder die Übeltäter bald erkannt werden können.

Doch was ist ihnen konkret vorzuwerfen? Beschädigt haben sie die Buchstaben ja nicht und den Tatbestand des groben Unfugs gibt es im US-amerikanischen Strafrecht unseres Wissens nach nicht. Vielleicht wollten die Täter auch einfach nur ihrer Freude darüber Ausdruck verleihen, dass die Bürger Kaliforniens vor kurzem den Konsum von Marihuana in einem Referendum legalisiert haben. Zum Schluss noch ein kurioser Fun-Fact: Bereits 1976 hat Kunststudent Danny Finegood die gleiche Aktion durchgezogen und aus dem Hollywood-Schriftzug Hollyweed gemacht! Quelle: The Hollywood Reporter.

Hier ist ein aktuelles Beweisfoto vom 01. Januar 2016 mit dem Hollyweed-Schriftzug: