Loader


„Prometheus“: Alternative Szene verknüpft den Film besser mit der Alien-Reihe

00

Derzeit arbeitet Ridley Scott fleißig an “Prometheus 2″, welcher den offiziellen Titel “Alien: Covenant” trägt, um die beliebte Horror-Reihe um einen Film zu erweitern und die Mythologie um das legendäre Wesen zu vertiefen. Für “Prometheus” weigerte er sich noch, offensichtliche Verbindungen zu zeigen, was ihm wiederum einiges an Kritik einbrachte.

Wie sich herausstellt, hätte die folgende Szene den Übergang von “Prometheus” zu “Alien” sehr gut gezeigt, wurde aber in eine merkwürdigere Version umgeschnitten. Es geht um die Sequenz, in der sich der Charakter Fifield in eine Art Monster verwandelt und seine Kollegen versucht umzubringen. Wie ihr unten sehen könnt, sollte die Mutation von Fifield eigentlich etwas anders aussehen.

Beeindruckende alternative Szene aus “Prometheus”

In dieser Version sieht Fifield mehr nach einer Mischung aus Mensch und Xenomorph, wie die Alien-Kreatur genannt wird, aus. Das würde bedeuten, dass der Alien-Schleim durchaus zu einer Transformation in einen Xenomorph führen kann. Zudem sieht diese Transformation einfach beeindruckender und gruseliger aus und hätte “Alien”-Fans sicherlich mehr gefallen.

In der Postproduktion wurde diese Mutation aber abgeschwächt und anders dargestellt, sodass die Verbindung zum Alien nicht klar gezogen werden konnte. Bleibt abzuwarten, inwieweit “Alien: Covenant” nun die Brücke zum Horror-Klassiker schlagen wird. Laut neusten Gerüchten könnte uns dort nämlich eine frühe Form des Xenomorph begegnen. Ob sogar der Alien-König drin vorkommt, bleibt spekulativ.