Loader


„Phantastische Tierwesen“: Kehrt Albus Dumbledore ins Kino zurück?

00

Das Jahr 2016 hält für Fans von Harry Potter gleich zwei erfreuliche Ereignisse bereit. Zum einen erscheint mit die offizielle Fortsetzung der Roman-Reihe (deutsche Veröffentlichung: 24. September 2016). Darüber hinaus können wir ab dem 17. November 2016 in den deutschen Kinos dank “Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind” erneut in die magische Welt eintauchen.

Der Film erzählt die Geschichte des Magizoologen Newt Scamander (Eddie Redmayne), der sich in New York mit entflohenen magischen Kreaturen herumplagen muss. Die Geschichte selbst ist in den 1920er-Jahren angesiedelt und soll der Auftakt einer ganzen Trilogie sein. Der zweite Teil wurde bereits bestätigt und auch, dass Regisseur David Yates dabei erneut für die Inszenierung verantwortlich ist.

Was wurde aus dem Cast von “Harry Potter”?

Auf der Comic Con in San Diego (via Reuters) äußerte sich Yates bereits zur Fortsetzung und kündigte an, dass wir uns auf ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten einstellen können.

“Es werden einige Charaktere erwähnt, die wir aus den früheren Filmen kennen und lieben, aber wir reden nur flüchtig über sie. Im nächsten Film, dem zweiten Teil, werden wir einen von ihnen auf bedeutende Art wiedersehen. Er wird um einiges jünger sein, als wir es gewohnt sind, aber er wird zurückkehren.”

Albus Dumbledore könnte in jungen Jahren in “Phantastische Tierwesen 2″ zu sehen sein

Im Vorfeld zu “Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind” gab es bereits Gerüchte, dass Dumbledore auftauchen könnte. Angesichts der Aussagen von David Yates vermuten viele Potter-Fans nun, dass wir uns bis zum zweiten Teil gedulden müssen, was aber sicherlich nicht die schlechteste Neuigkeit ist.

Da Albus Dumbledore 1881 das Licht der Welt erblickte, würde sein Auftauchen zeitlich durchaus passen. Die charakterliche Einschränkung von Yates ist jedoch derart vage, dass vorerst der Wunsch der Fans Vater des Gedanken bleibt. Hoffentlich grenzt “Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind” den Kreis der Kandidaten deutlicher ein, aber das wird sich erst im November zeigen.