Loader


NW: Zahlreiche Interessenten an SpardaSurfSafe-Aktion

00

Rund 5.200 Schülerinnen und Schüler haben sich für das Stiftungs-Projekt SpardaSurfSafe in Neustadt angemeldet. Das hat die Sparda Bank Südwest jetzt in einer Pressemeldung mitgeteilt. Bei dem Projekt handelt es sich um eine Aufklärungskampagne zum Thema Medienkompetenz. Organisiert wird die Kampagne von der Stiftung der Sparda Bank, der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Rheinland-Pfalz und der Stadt Neustadt. Schüler aus Neustadt und der Umgebung sollen dabei den sicheren Umgang mit dem Internet und mögliche Risiken kennen lernen. Bereits im vergangenen Jahr hatte das Projekt in Koblenz und Trier stattgefunden. In diesem Jahr werden die sogenannten „Live-Hacking-Vorträge“ kommenden Mittwoch und Donnerstag im Neustadter Saalbau gehalten. Neben der Aufklärung von Kindern möchte die Kampagne aber auch Erwachsene erreichen und bietet aus diesem Grund auch seperate Kurse für Erwachsene an. Jeder nutze fast täglich Computer oder Smartphones. Dabei gingen wir oft viel zu leichtsinnig mit unseren persönlichen Daten um, so Neustadts Oberbürgermeister und Schirmherr des Projekts, Hans Georg Löffler.

Tags