Loader


NW: Stadt gedenkt am Samstag den nach Gurs deportierten Juden

00

Die Stadt Neustadt wird am Samstag der vor 76 Jahren deportierten Juden in das Internierungslager nach Gurs in Südfrankreich gedenken. Am 22. Oktober 1940 wurden Pfälzer, Saarpfälzer und Badener Juden in das Internierungslager gebracht – betroffen waren mehr als 6500 Menschen; allein aus Neustadt und seinen Weindörfern wurden damals 50 Personen deportiert. Aus diesem Anlass wird es nach Mitteilung der Stadtverwaltung am Samstag einen Schweigemarsch zu den Gedenksteinen der Opfer im Zentrum des Hauptfriedhofs geben. Getroffen wird sich um 17:00 Uhr am Haupteingang des Friedhofs. Vertreter der Stadt und der Gedenkstätte für NS-Opfer werden kurze Ansprache halten; im Anschluss ist eine Lesung durch ein Mitglied einer Opferfamilie sowie ein traditionelles Totengebet durch die jüdische Kultusgemeinde geplant.