Loader


NW: Reisebus auf der A65 beschossen

00

Ein Reisebus aus Baden-Württemberg wurde heute Morgen (21.04) auf seiner Fahrt nach Holland auf der A65 in Höhe der Ausfahrt Neustadt-Süd offenbar beschossen. Nach Mitteilung der Polizei, hatten die 26-köpfige Reisegruppe sowie auch der Busfahrer ein lautes Knallgeräusch vernommen, was den Fahrer dazu veranlasste umgehend die Polizei aufzusuchen. Das Fahrzeug wurde daraufhin von Spezialisten der Kriminalinspektion Neustadt untersucht, die tatsächlich eine Art Einschussloch gefunden haben. Dierk Siegfried:

Während der Spurensuche am Bus erfolgte zeitgleich eine Fahndung im möglichen Tatortbereich rund um die Autobahnabfahrt Neustadt-Süd. Hier konnten aber keine verdächtigen Personen wahrgenommen werden. Während der Sachverhaltsaufnahme wurden die 26 Busfahrgäste in den Räumlichkeiten der Polizeiinspektion Neustadt betreut. Im Anschluss daran konnten sie, wenn auch mit deutlicher Verspätung, ihre Reise in Richtung Holland fortsetzen. Die Polizei sucht unterdessen weiter nach Zeugen, die heute Morgen um kurz vor 8:00 Uhr verdächtige Beobachtungen im Bereich der Autobahnabfahrt Neustadt-Süd gemacht haben.

Hinweise an pineustadt@polizei.rlp.de oder telefonisch an 06321-8540