Loader


NW: Notlandung einer Propellermaschine

00

Eine Propellermaschine mit fünf Personen musste am Samstagnachmittag auf einem Feldweg nahe der L516 zwischen Diedesfeld und Maikammer notlanden. Nach Mitteilung der Polizei hatte die Maschine offenbar einige Motoraussetzer, weshalb sich der Pilot zu der Notlandung gezwungen sah – der Landeversuch glückte allerdings nicht ganz, denn die Maschine stieß mit der Tragfläche gegen einen Baum, infolgedessen sie sich drehte und nahe der L516 zum Liegen kam. Alle fünf Insassen des Flugzeuges wurden verletzt – eine davon schwer. Alle Personen wurden zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus gebracht. Zur Bergung des Flugzeuges war die L516 bis in die Abendstunden voll gesperrt. Vor der Bergung musste aber zunächst die Energieversorgung des Flugzeuges gekappt und der restliche Treibstoff aus den Tragflächen abgesaugt werden. Die eigentliche Bergung übernahm dann das Technische Hilfswerk mit einem Kran und einem Tieflader. Bis zur endgültigen Klärung der Ursache wurde die Maschine auf das Gelände der Straßenmeisterei in der Landauer Straße gebracht. Bei dem Vorfall waren am Samstag zahlreiche Kräfte von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst, Technisches Hilfswerk sowie Mitarbeiter der Straßenmeisterei und des Flughafens in Speyer, von wo aus die Maschine gestartet war, im Einsatz.