Loader


NW: Keine Gefahr „Am Häusel“

00

Das Neubaugebiet „Am Häusel“ in Diedesfeld hat am Dienstagabend für Aufsehen im Neustadter Stadtrat gesorgt. Ein Ehepaar, das hier 2012 ein Grundstück von der Stadt erworben hatte, wirft dieser vor, nicht über Bodenbelastungen informiert zu haben. Die daraufhin veranlasste Beseitigung des Bauschutts schlug mit rund 28.000 Euro zu Buche, wovon die Stadt, laut Oberbürgermeister Hans Georg Löffler, „kompromissweise“ die Hälfte übernommen hat. Denn, wie der OB auf Anfrage der SPD im Rat erklärte: Zwei Gutachten, das letzte vom Februar 2014, hätten ergeben, dass die Arsen-Werte im Boden eben nicht besorgniserregend seien:

Bezüglich weiterer Kostenübernahmen, wie sie das betroffene Ehepaar fordert, wolle er keine Gespräche mehr führen, so Löffler. Sehr wohl wolle er aber, wenn möglich noch vor Ostern, ein Aufklärungsgespräch vor Ort mit den übrigen Anwohnern führen.