Loader


NW: FIM-Arbeitsmarktprogramm stößt auf positive Resonanz

00

Die Stadt hat jetzt offiziell einen ihrer FIM-Trupps vorgestellt. FIM ist die Abkürzung für das Arbeitsmarktprogramm Flüchtlings-Integrations-Maßnahmen, bei dem Flüchtlinge die öffentlichen Plätze und Straßen der Stadt und der Weindörfer reinigen. Dabei erhalten die Teilnehmer eine Aufwandsentschädigung und können bis zu 30 Stunden in der Woche arbeiten. Neustadts Bürgermeister Ingo Röthlingshöfer:

Rund 50 Teilnehmer können bei dem FIM-Arbeitsmarktprogramm teilnehmen. Es gibt sowohl interne Gruppen, die in den Gemeinschaftseinrichtungen arbeiten, als auch externe Gruppen, die für die Sauberkeit an öffentlichen Plätzen in Neustadt sorgen.

Tags