Loader


NW: Fachstelle Sucht verzeichnet Rückgang von jungen Konsumenten illegaler Drogen

00

Die Zahl der jungen Konsumenten von illegalen Drogen ist im vergangenen Jahr bei der Fachstelle Sucht in Neustadt zurückgegangen. Das ist das Fazit des aktuellen Jahresberichts 2016 der Fachstelle Sucht. Darüber hinaus gebe es erstmals weniger Konsumenten von sogenannten „Legal Highs“. Dabei handelt es sich um legale Rauschmittel, wie Kräutermischungen. Die Leiterin der Fachstelle Sucht, Meike Gottinger:

Mit insgesamt 441 Betreuungsfällen lag die Zahl der betreuten Klienten in der Fachstelle etwa auf dem Niveau des Vorjahrs. Dabei verzeichnete man einen besonders hohen Frauenanteil. Das liege aber höchstwahrscheinlich an dem umfangreichen Frauenangebot, das von der Fachstelle Sucht angeboten werde, so Gottinger weiter.

Tags