Loader


NW: Erhebungsmaßnahmen zu Wohnungsmarktmieten

00

Die Stadt Neustadt wird in den kommenden Wochen eine Erhebung der ortsüblichen Wohnungsmarktmieten durchführen. Dabei werden ausgewählte Haushalte angeschrieben, die Angaben zu ihren Mietszahlungen geben sollen. Grund für die Erhebungsmaßnahmen ist die Überprüfung der Angemessenheit von Unterkunftskosten im Raum Neustadt. Laut Rechtssprechung des Bundessozialgerichts ist die Stadt dafür zuständig, herauszufinden, ob die Mietkosten angemessen und gerechtfertigt sind. Um den Überblick über die Verhältnisse auf dem Mietwohnungsmarkt und das Mietpreisniveau im Stadtgebiet zu bestimmen, müssen darum regelmäßige repräsentative Erhebungen durchgeführt werden. Die Stadt Neustadt hat das Forschungsinstiut Koopmann Analytics mit der Erhebung der Informationen beauftragt. Das Institut wird in den kommenden Wochen zahlreiche Haushalte kontaktieren, die dann Fragen über ihre Mietkosten beantworten sollen. Die Stadt erhofft sich eine große Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger, um eine möglichst breite Datenmenge für die Auswertung zu erhalten. Die Teilnahme ist freiwillig und wird anonym durchgeführt. Der Preis für eine Mietwohnung im Land Rheinland-Pfalz lag im vergangenen Dezember bei durchschnittlich rund 7,75 Euro pro Quadratmeter. Laut dem Internetportal immobilienscout24 liegt der entsprechende Preis in Neustadt derzeit bei 6,60 Euro