Loader


NW: Beschäftigungspilot für Flüchtlinge nimmt Arbeit auf

00

Auch in Neustadt gibt es jetzt einen sogenannten „Beschäftigungspiloten für Flüchtlinge“. Auf Initiative des rheinland-pfälzischen Sozial- und Arbeitsministeriums wird ein solcher in allen kreisfreien Städten und Landkreisen im Land installiert und soll dafür sorgen, dass Asylbewerber mit einer Bleibeperspektive in Deutschland schnellstmöglich in den Arbeitsmarkt integriert werden. In Neustadt ist diese neue Stelle, die gemeinsam von Land, Agentur für Arbeit und Stadt finanziert wird, seit dem 1. Februar mit dem 46-jährigen Diplomsozialpädagogen Joachim Seitz besetzt. Bei seiner offiziellen Vorstellung am Donnerstagnachmittag im GDA Wohnstift, wo der Beschäftigungspilot vorerst sein Büro hat, erklärte Seitz:

Neustadts Bürgermeister Ingo Röthlingshöfer betonte, es sei wichtig, eine Migration nicht etwa in das deutsche Sozialsystem sondern in den Arbeitsmarkt zu erreichen. Mit den Absolventen der Deutsch-Sprachkurse an der VHS gebe es in Neustadt hier bereits ein tolles Klientel, das es schnell zu erschließen gelte. Offizieller Auftrag des neuen Beschäftigungspiloten ist es, jährlich mindestens 200 Asylsuchende an die Agentur für Arbeit zu vermitteln.