Loader


„New Mutants“: „X-Men“ ziehen nach Enttäuschung mit neuem Film die Konsequenzen

00

Bevor wir uns falsch verstehen: X-Men: Apocalypse war mit einem weltweiten Einspielergebnis von 543 Millionen US-Dollar keine Pleite für 20th Century Fox. Angesichts des großen Erfolgs des direkten Vorgängers X-Men: Days of Future Past und des Ablegers Deadpool hatte man sich aber schlicht weit mehr erhofft. Immerhin war der Superhelden-Film mit fast 180 Millionen US-Dollar auch nicht gerade günstig.

Die X-Men gehen bald in Serie und hier ist der abgefahrene Trailer

Die Zukunft der X-Men hängt deswegen derzeit ein wenig in der Schwebe. Die Verträge der großen Stars laufen aus, womit sich ein Umbruch andeuten könnte und noch ist unklar, wann es mit einem neuen Teil weitergehen soll. Mit Logan und Deadpool 2 konzentriert man sich derzeit auf andere Mutanten-Projekte und dieser Marschroute wird derzeit anscheinend mehr vertraut.

New Mutants könnten schon 2018 ins Kino kommen

Denn wie ein Bericht von Le Journal de Montreal (via Collider) besagt, soll im Mai 2017 ein neuer X-Men-Film gedreht werden. Dabei handelt es sich allem Anschein nach um einen weiteren Ableger namens New Mutants. Regisseur Josh Boone (Das Schicksal ist ein mieser Verräter) arbeitet an einer Umsetzung der Comic-Reihe schon eine Weile und er ließ uns über Twitter einen ziemlich großen Hinweis zukommen, dass seine Zeit nun endlich gekommen ist.

Es wird deswegen gemutmaßt, dass die New Mutants ihren eigenen Kinofilm erhalten, wo uns  einige bislang eher unbekannte Mutanten vorgestellt werden dürften. Unter anderem ist die Rede von Wolfsbane, Magik, und Sunspot, aber auch Alexandra Shipp als junge Storm und Professor X sollen auftauchen. Ob Charles Xavier erneut von James McAvoy gespielt wird, ist angesichts der offenen Vertragssituation unklar.

Einen Kinostart für New Mutants gibt es offiziell nicht, allerdings hat sich 20th Century Fox für den 02. März 2018 in den USA einen Platz für einen neuen X-Men-Film freigehalten, was zeitlich definitiv passen würde.