Loader


Marvel-Präsident bestätigt: Blade soll zurückkehren

00

Update:

Nachdem die Aussagen von Kate Beckinsale die Runde machten, dass Marvel den Vampirjäger Blade zurückbringen wollte, mischte sich nun Kevin Feige in die Spekulationen ein. Angesprochen auf den Daywalker, sagte der Marvel-Präsident, dass man weiterhin etwas mit der ikonischen Figur machen wolle.

Allerdings sei derzeit noch völlig offen, wann und in welchem Rahmen das geschieht. Man könne sich durchaus einen Film mit Blade vorstellen, der würde dann aber wohl losgelöst von den anderen Superhelden-Filmen spielen. Auch eine eigene Netflix-Serie oder der Auftritt in einer bereits bestehenden Serie wäre eine Option.

Alle Superhelden-Serien bis 2018 auf einen Blick

Auch wenn sich Kevin Feige also bedeckt hält, machte er doch deutlich, dass Marvel an diesen Charakter glaubt und ihn selbst eines Tages verwenden will, anstatt ihn in einem Crossover mit einem anderen Studio zu teilen.

Quelle: The Playlist


News vom 10. Oktober 2016

Auf der kürzlich abgehaltenen Comic Con in New York präsentierte uns Kate Beckinsale nicht nur einen neuen Trailer zum Horror-Actionfilm Underworld 5: Blood Wars, sondern versorgte uns auch darüber hinaus mit interessanten Neuigkeiten. So wurde sie unter anderem von einem Fan gefragt, ob es zu einem Crossover mit ihrem Charakter Selene und dem Vampirjäger Blade kommen werde.

All diese Superhelden-Filme erwarten euch bis 2020

Nicht nur, dass man über solch eine Zusammenarbeit tatsächlich nachdachte, laut ihrer Aussage soll Marvel derzeit an einem Project mit dem Daywalker arbeiten.

Kommt Blade 4 oder doch eine Netflix-Serie?

Mehr als diese vage Andeutung wollte Kate Beckinsale an diesem Tag nicht mit uns teilen, allerdings halten sich die Gerüchte um eine Rückkehr von Blade bereits seit Jahren. Der Abschluss der bisherigen Trilogie liegt mit Blade: Trinity mittlerweile zwölf Jahre zurück. Seitdem gab es zahlreiche Spekulationen um Blade 4, die vor allem Wesley Snipes selbst forcierte.

Dass der Darsteller seine wohl bekannteste Rolle noch einmal aufleben lässt, scheint jedoch unwahrscheinlich zu sein. Und das liegt nicht nur an seinen nennen wir es einmal Ausrutschern, eine Fortsetzung der etablierten Blade-Geschichte würde kaum in das derzeitige Marvel Cinematic Universe (MCU) passen.

Diese Fehler habt ihr in den Marvel-Filmen sicherlich verpasst

Nun könnte Marvel Blade 4 losgelöst von den anderen Filmen stehen lassen, allerdings gibt es noch Netflix als Alternative. Auch über eine Serie bei dem Streaming-Dienst wurde öfter gemunkelt, wobei man den Vampirjäger hier wohl einem Neustart unterziehen würde. Dann könnte er durchaus neben den anderen Superhelden-Serien wie Daredevil und Jessica Jones existieren. Um das umzusetzen, müsste Marvel in seinem Universum allerdings die Vampir-Büchse öffnen und ob man dazu gewillt ist, bleibt fürs Erste offen.

Quelle: ComicBook.com

Update:

Nachdem die Aussagen von Kate Beckinsale die Runde machten, dass Marvel den Vampirjäger Blade zurückbringen wollte, mischte sich nun Kevin Feige in die Spekulationen ein. Angesprochen auf den Daywalker, sagte der Marvel-Präsident, dass man weiterhin etwas mit der ikonischen Figur machen wolle.

Allerdings sei derzeit noch völlig offen, wann und in welchem Rahmen das geschieht. Man könne sich durchaus einen Film mit Blade vorstellen, der würde dann aber wohl losgelöst von den anderen Superhelden-Filmen spielen. Auch eine eigene Netflix-Serie oder der Auftritt in einer bereits bestehenden Serie wäre eine Option.

Alle Superhelden-Serien bis 2018 auf einen Blick

Auch wenn sich Kevin Feige also bedeckt hält, machte er doch deutlich, dass Marvel an diesen Charakter glaubt und ihn selbst eines Tages verwenden will, anstatt ihn in einem Crossover mit einem anderen Studio zu teilen.

Quelle: The Playlist


News vom 10. Oktober 2016

Auf der kürzlich abgehaltenen Comic Con in New York präsentierte uns Kate Beckinsale nicht nur einen neuen Trailer zum Horror-Actionfilm Underworld 5: Blood Wars, sondern versorgte uns auch darüber hinaus mit interessanten Neuigkeiten. So wurde sie unter anderem von einem Fan gefragt, ob es zu einem Crossover mit ihrem Charakter Selene und dem Vampirjäger Blade kommen werde.

All diese Superhelden-Filme erwarten euch bis 2020

Nicht nur, dass man über solch eine Zusammenarbeit tatsächlich nachdachte, laut ihrer Aussage soll Marvel derzeit an einem Project mit dem Daywalker arbeiten.

Kommt Blade 4 oder doch eine Netflix-Serie?

Mehr als diese vage Andeutung wollte Kate Beckinsale an diesem Tag nicht mit uns teilen, allerdings halten sich die Gerüchte um eine Rückkehr von Blade bereits seit Jahren. Der Abschluss der bisherigen Trilogie liegt mit Blade: Trinity mittlerweile zwölf Jahre zurück. Seitdem gab es zahlreiche Spekulationen um Blade 4, die vor allem Wesley Snipes selbst forcierte.

Dass der Darsteller seine wohl bekannteste Rolle noch einmal aufleben lässt, scheint jedoch unwahrscheinlich zu sein. Und das liegt nicht nur an seinen nennen wir es einmal Ausrutschern, eine Fortsetzung der etablierten Blade-Geschichte würde kaum in das derzeitige Marvel Cinematic Universe (MCU) passen.

Diese Fehler habt ihr in den Marvel-Filmen sicherlich verpasst

Nun könnte Marvel Blade 4 losgelöst von den anderen Filmen stehen lassen, allerdings gibt es noch Netflix als Alternative. Auch über eine Serie bei dem Streaming-Dienst wurde öfter gemunkelt, wobei man den Vampirjäger hier wohl einem Neustart unterziehen würde. Dann könnte er durchaus neben den anderen Superhelden-Serien wie Daredevil und Jessica Jones existieren. Um das umzusetzen, müsste Marvel in seinem Universum allerdings die Vampir-Büchse öffnen und ob man dazu gewillt ist, bleibt fürs Erste offen.

Quelle: ComicBook.com