Loader


Maikammer: Freibad-Lösung?

00

Für das Kalmitbad in Maikammer scheint eine Lösung auf dem Tisch: Wie der Landtagsabgeordnete der SPD, Wolfgang Schwarz, jetzt mitteilt, habe er sich in Gesprächen mit dem Ministerium auf einen Kompromiss einigen können, der den grundsätzlichen Erhalt des 50-Meter-Beckens vorsieht. Demnach soll die Wasserfläche zukünftig geteilt werden, sodass künftig nur noch 3 Bahnen eine Länge von 50 Metern aufweisen – die restliche Fläche soll zur Sprunganlage umfuntioniert werden und so nicht nur der Erlebnischarakter des Kalmitbades gestärkt, sondern dieses vor allem auch langfristig wirtschaftlich betrieben werden. Das Land wolle die Sanierung des Kalmitbades dann auch, wie vorgesehen, mit Fördermitteln unterstützen, so Schwarz. Über diesen Lösungsvorschlag müssen nun der Maikammrer Gemeinderat und vor allem auch der Verbandsgemeinderat diskutieren.