Loader


Lustige Filme 2016 – Die besten Komödien des Jahres

00

Top-Komödien des Jahres 2016: Gute Laune garantiert!

2016 war diesseits wie jenseits des großen Teichs ein freudenreiches Kinojahr! Komödien sind der Dauerbrenner an den Kinokassen, denn das Genre ist zu facettenreich, um je langweilig zu werden. Wir haben für euch eine Auswahl der lustigsten Kinofilme 2016 getroffen, in den Kategorien Animationsfilm, Independent, Action und Krimi, Girlpower, Agentenfilm, Weihnachtsfilm und Culture-Clash. In 2016 sehen wir vor allem starke Frauen neben einer chaotischen Männerriege: Modell Derek Zoolander kann ohne Polizeiagentin Montana nichts außer gut aussehen (“Zoolander 2″), Hollywoods Big Bosse tanzen bei den Coens brav nach der Pfeife der Klatsch-Kolumnistin Thora (“Hail, Caesar!”) und die Ghostbusters sind eine abgeklärte New Yorker Frauengang (“Ghostbusters 3″), die ihren sexy Sekretär Kevin rumscheucht.

Wer dazu tendiert, Komödien als seichte Unterhaltung zu unterschätzen, irrt gewaltig: Auch dieses Jahr sind die erfolgreichsten Comedy-Filme jene, die tiefer gehen als flachen Witze und die auf lockere Weise wichtige Themen ansprechen. So erfindet sich der Klassiker der Culture-Clash-Komödie dieses Jahr neu als Flüchtlings-Film, der vor allem unsere heimische Kultur herrlich ironisch aufs Korn nimmt.

Witzige Animationsfilme: Spaß für die ganze Familie

Zoomania – Ganz schön ausgefuchst! (03.03.2016)

In diesem Abenteuerfilm steht die Welt Kopf: Hasendame und Polizistin Judy Hopps ist auf Verbrecherjagd hinter Fuchs Nick Wilde her, einmal quer durch die bunte Welt von Zootopia.

Kung Fu Panda 3 (17.03.2016)

Der knuffige Kung Fu Panda Po (im Original gesprochen von Jack Black, auf deutsch Hape Kerkeling) bricht zum dritten Mal mit seinen Freunden auf, das Böse zu bekämpfen.

Pets (28.07.2016)

Mit 31 Mio. € Einnahmen an den Kinokassen hierzulande ist dieses Animationsvergnügen der erfolgreichste Kinofilm 2016 in Deutschland.

 

Indie-Komödien: kreativ und intelligent

Hail, Caesar! (18.02.2016)

Den Auftakt macht niemand geringeres als das talentierte Regie-Duo Ethan und Joel Coen, die in gewohnter Manier ein beeindruckendes Star-Aufgebot auffahren. Eindrucksvoll bebildert erzählt Hail, Caesar!” die Entführung des Filmstars Baird Whitlock (George Clooneydurch die kommunistische Intellektuellen-Vereinigung die Zukunft. Mit Aufmerksamkeit fürs Detail gelingt den Gebrüdern Coen eine überspitzte und doch hochpräzise Beobachtung Hollywoods zur Zeit der großen Studios. Vielschichtig, skurril und herrlich selbstironisch!

Wiener Dog (28.07.2016)

Noch mehr Tiere, diesmal jedoch nicht animiert: Die schrullige Komödie folgt einem Dackel durch die Obhut von vier verschiedenen Herrchen und Frauchen, die sich an Kuriosität und Extravaganz geradezu überbieten.

Swiss Army Man (13.10.2016)

Eine Indie-Komödie, die Genres sprengt: zauberhaft, mystisch, skurril, mit Elementen des Fantasy-Films und zwei Hauptdarstellern Paul Dano (“Prisoners“) und Daniel Radcliffe (“Harry Potter“), die man eher aus dramatischen Streifen kennt.

Cafe Society (10.11.2016)

Woody Allen ist bekannt für intellektuelle Komödien mit Anspruch, in denen er allerdings vor allem die Intelligenzia durch den Kakao zieht. In “Cafe Society” wirft er seine schüchterne Hauptfigur Bobby (Jesse Eisenberg) mitten ins Haifischbecken Hollywood und nimmt die Oberflächlichkeit der erfolgsgetriebenen Gesellschaft auf selbstironische Weise ins Visier. Mehr hierzu lest ihr in der Filmkritik.

Girlpower: Diese Mädels wissen wo’s lang geht…meistens

How to Be Single  (07.04.2016)

Allen romantischen Schnulzen zum Trotz zeigt uns diese Komödie, dass ein Single-Dasein nicht Fluch, sondern Ticket in die Freiheit sein kann.

Ghostbusters 3 (28.06.2016)

In der Neuauflage des Kultfilms machen vier kompetente Frauen den Geistern New Yorks das Leben schwer.

Bridget Jones‘ Baby (20.10.2016)

Sie ist zurück! Mit Baby statt Schokolade im Bauch fragt sich die schrullige Bridget (Renee Zellweger): Wer ist der Vater? Mehr hierzu in der Kritik.

Florence Foster Jenkins (24.11.2016)

Biopic mit Oscar-Preisträgerin Meryl Streep in der Hauptrolle, die eine eigensinnige Millionärin auf Irrwegen als Opernsängerin verkörpert.

Action-Komödien: Agenten des Chaos

Zoolander 2 (18.02.2016)

Derek Zoolander (Ben Stiller), der Mann, der in Teil 1 mit seinem Blick einen chinesischen Kampfstern aufhalten konnte, hat sich aus dem Rampenlicht zurückgezogen. Doch er muss zu seiner alten Form zurückfinden, denn er wird gebraucht. Eine mysteriöse Mordserie von Pop-Stars wie Justin Biber bereitet der Fashion-Polizei Kopfzerbrechen. Alle Stars starben mit dem gleichen Gesichtsausdruck (den sie noch schnell per Selfie aufnahmen und posteten): Den typischen geschürzten Lippen und dem durchdringenden Blick von Derek Zoolander. Agentin (und nebenbei Ex-Unterwäschemodell) Montana Grosso (Penelope Cruzbittet das Ex-Supermodel um Hilfe. Gemeinsam mit “Frenemy” Hansel McDonald (Owen Wilsonwollen sie dem Mörder auf die Schliche kommen und treffen dabei auch auf alte Erzfeinde. So skurril und überzogen wie Teil 1 kann Zoolander 2 die Erwartungen der Fans erfüllen und wird auch für Neueinsteiger der Reihe Spaß und Action bringen.

Der Spion und sein Bruder (10.03.2016)

Mit dem englischen Comedy-Star Sacha Baron Cohen muss man sich auf alles gefasst machen: Subversiv, kontrovers, schamlos, taktlos, skrupellos, aber vor allem grenzenlos komisch! Sein Auftritt im neongrünen Monokini als Fake-Reporter Borat aus Kasachstan hat Kultstatus. Nun schlüpft Cohen in die Rolle des tollpatschigen Bruders eines Agenten.

Central Intelligence (16.06.2016)

Action-Komödie mit dem erprobten Buddy-Movie-Duo Kevin Hart und Dwayne “The Rock” Johnson.

 

Culture Clash-Komödie: 2016 im Zeichen der Integration

My Big Fat Greek Wedding 2 (24.03.2016)

Die Fortsetzung des Komödien-Hits von 2002 lässt diesmal nicht nur die Unterschiede zwischen den USA und Griechenland kollidieren, sondern nimmt auch den Kampf der Generationen aufs Korn.

Schweinskopf al dente (11.08.2016)

Bayrische Krimikomödie über den Hahnenkampf zwischen einem bodenständigen Bayern und einem feurigen Italiener um ihre Traumfrau.

Antonio, ihm schmeckt’s nicht! (18.08.2016)

In Erwartung an ihr erstes Kind wollen Jan (Christian Ulmen) und Sara (Mina Tander)  in aller Ruhe ihre Flitterwochen in New York genießen. Als Saras Vater Antonio (Alessandro Bressanello) sich spontan zum ungebetenen Mitkommen entscheidet, ist es bald aus mit der Zweisamkeit.

 

Die Wilkommmenskultur war 2016 das große Thema der europäischen Komödien. Nachdem “Flüchtlinge” in Deutschland zum Wort des Jahres 2015 gewählt wurde, haben sich die Drehbuchschreiber rangehalten, den Trend auf die Leinwand zu bringen. Filme sind immer auch Spiegel der Gesellschaft und zeigen, was Deutschland, Europa und die Welt bewegt und beschäftigt.

Welcome to Norway (13.10.2016)

Willkommenskultur ist auch bei den Norwegern ein Thema. Mit dem trockenen Humor des Nordens offenbart diese Komödie die Wärme der Menschen eher subtil, nach dem Motto “harte Schale, weicher Kern”.

Ostfriesisch für Anfänger (27.10.2016)

Deutschkurs? Nee, hier oben spricht man Platt! Der alteingesessene Uwe Hinrichs (Dieter Hallervordenfördert die Integration einer multi-Kulti-Flüchtlingsgruppe mit Lektionen in Plattdeutsch und viel Schwarztee “Ostfriesenmischung”.

Willkommen bei den Hartmanns (03.11.2016)

Der große Erfolg an den deutschen Kinokassen erzählt die Eingliederung eines Flüchtlings im trauten Heim der Spießerfamilie Hartmann. Mehr hierzu in der Filmkritik.

 

Weihnachtskomödien: besinnlich is nich

Office Christmas Party  (08.12.2016)

Diese Betriebs-Weihnachtsfeier läuft mächtig aus dem Ruder: Hangover für die fünfte Jahreszeit!

Bad Santa 2 (24.11.2016)

Der Weihnachtsmuffel par excellence kehrt grimmiger zurück auf die Leinwand denn je: Bad Santa (Billy Bob Thornton) plant einen Überfall auf die Spendenboxen einer Wohltätigkeitseinrichtung!

Weihnachtsfilme 2016 im Kino

 

Weitere deutsche Komödien-Highlights

Auch diesseits des großen Teichs glänzte dieses Kinojahr mit einer Fülle an Komödien. Seit “Goodbye, Lenin!” hat die Komödie made in Germany offiziell wieder Aufwind und kann dieser Tendenz auch 2016 gerecht werden. Wer sagt da noch, die ordentlichen Deutschen hätten keinen Humor?

Der geilste Tag (26.02.2016)

Dieser Freundschaftsfilm schlägt auch ernstere Töne an, denn er basiert auf einer traurigen Begebenheit: und sind unheilbar krank. Also fassen sie den Entschluss, den absolut geilsten Tag zu erleben. Dafür machen sie einen Road Trip bis ans Ende der Welt, das Glück verheißt.

Die Welt der Wunderlichs (13.10.2016) 

Abgedrehte Komödie über den ganz normalen Familienwahnsinn. Sympathisch und garantiert mit Wiedererkennungswert!

Radio Heimat  (17.11.2916)

Nostalgie-Film trifft Coming-of-Age Komödie. Mehr dazu in der Filmkritik.