Loader


LD: Weitere legale Graffitis auf dem ehemaligen LGS-Gelände

00

Auf dem ehemaligen Landauer Landesgartenschaugelände sind jetzt weitere Flächen für Graffiti-Künstler freigegeben worden. Die bestehende Graffiti-Wand an der Brücke Süd ist nun um eine weitere ergänzt worden. Bereits im Mai dieses Jahres hatten die Künstler Sascha Weidler, Uli Roth und Till Heim die erste Wand mit ihren Kunstwerken verziert. Nun schmücken legale Graffitis beide Seiten des Brückentragwerks. Bei einem Rundgang betrachtete Landaus Bürgermeister und Kulturdezernent Dr. Maximilian Ingenthron jetzt die neu entstandenen Bilder und sprach den Künstlern ein Lob aus: Das neue Kunstwerk sei ein echter Blickfang. Er sei davon überzeugt, dass die legalen Graffitis nicht nur einen Gewinn für die Kunstszene in der Stadt Landau darstellten, sondern auch dabei helfen würden, die illegalen Schmierereien im Stadtgebiet einzudämmen, so Ingenthron. Seit dem Jahr 2008 stellt die Stadt Landau Flächen für legale Graffitis zur Verfügung. Neben der Brücke Süd sind das unter anderem die Fußgängerbrücke zum Wohnpark am Ebenberg, die Brücke über den Birnbach am LGS-Aussichtsturm und die Queichheimer Brücke. Insgesamt 12 Sprayer haben eine städtische Genehmigung, die Flächen zu besprühen.