Loader


LD: Platz am Synagogen-Mahnmal bekommt einen Namen

00

Der Platz am Synagogen-Mahnmal in der Landauer Friedrich-Ebert-Straße soll nach dem Rabbiner Elias Grünebaum benannt werden. Eine entsprechende Vorlage soll der Hauptausschuss am kommenden Dienstag beschließen. Elias Grünebaum wirkte bis zum ausgehenden 19. Jahrhundert als Bezirksrabbiner in Landau. Stadtarchivarin Christine Kohl-Langer:

Der Platz rund um das Synagogen-Mahnmal wird – wie berichtet – im Zuge der derzeitigen Bauarbeiten in der Friedrich-Ebert-Straße neu gestaltet. Im Rahmen der Gedenkveranstaltung an die Reichspogromnacht am 9. November soll der „Elias-Grünebaum-Platz“ dann der Öffentlichkeit vorgestellt werden.