Loader


LD: NEUE KLAUS-TÖPFER-STIFTUNGSPROFESSUR

00

Die Uni Landau hat in diesem Wintersemester zum ersten Mal die sogenannte „Klaus-Töpfer-Stiftungsjuniorprofessur“ vergeben. Der berufene Umwelt- und Konfliktforscher Janpeter Schilling wird zu diesem Anlass heute Abend seine Antrittsvorlesung auf dem Hambacher Schloss halten. Der 34-Jährige Hamburger wird in den nächsten sechs Jahren zum Thema „Landnutzungskonflikte“ forschen und lehren. In seiner Vorlesung heute Abend wird er derartige Konflikte ebenfalls in den Mittelpunkt stellen:

Die neue Stiftungsprofessur ist nach dem ehemaligen Bundesumweltminister Klaus Töpfer benannt. Er wird heute Abend ebenfalls eine Festrede halten. Der Forschungsschwerpunkt der neuen Professur soll neben globalen Ereignissen auch auf lokalen Konflikten wie etwa der Errichtung von Windparks, Flüchtlingsunterkünften oder der Feldbewirtschaftung liegen.