Loader


LD: Klärschlamm zur landwirtschaftlichen Nutzung

00

Der Entsorgungs- und Wirtschaftsbetrieb Landau möchte künftig anfallenden Klärschlamm landwirtschaftlich nutzen. Zu diesem Zweck prüft der EWL derzeit die Beteiligung an einer Anstalt öffentlichen Rechts. Gemeinsam mit weiteren Kommunen aus der Region könnte so schon bald eine Aufbereitungsanlage für Klärschlamm errichtet werden. EWL-Vorstand Bernhard Eck:

Um die wertvollen Rohstoffe künftig nicht mehr verbrennen zu müssen, sondern wirtschaftlich nutzen zu können, sei eine Aufbereitungsanlage für Klärschlamm notwendig, so Eck weiter. Damit könnten die unerwünschten Bestandteile gefiltert und so der Klärschlamm wieder landwirtschaftlich nutzbar gemacht werden. Der EWL will auf seiner Verwaltungsratssitzung kommende Woche über das Vorhaben entscheiden.