Loader


LD: Jobcenter erhält Förderung zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit

00

Dem Jobcenter Landau-Südliche Weinstraße werden zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit vom Bund mehr als 215.000 Euro zusätzlich zur Verfügung gestellt. Das haben die Bundestagsabgeordneten Thomas Gebhardt und Thomas Hitschler jetzt in entsprechenden Pressemitteilungen erklärt. Die Gelder stammen aus dem Europäischen Sozialfonds. Mit dem Geld sollen Langzeitarbeitslose unter anderem durch zusätzliche Beratungsangebote und Seminare nachhaltig in den Arbeitsmarkt integriert werden. Wer über längere Zeit nicht gearbeitet oder keine Berufsausbildung abgeschlossen hat, habe es schwer auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen, so Gebhardt. Vor allem das Arbeitnehmercoaching für Langzeitarbeitslose sei ein wichtiger Baustein, um Menschen ohne Arbeit wieder fit für den Arbeitsalltag zu machen. Bundesweit beteiligen sich 333 Jobcenter an diesem Projekt, das mit insgesamt rund 885 Millionen Euro gefördert wird. Das Programm zur Wiedereingliederung von Langzeitarbeitslosen in den Arbeitsmarkt läuft bereits seit dem letzten Jahr und wird voraussichtlich bis Juni 2019 fortgesetzt. Nach Schätzungen des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales sollen in diesem Zeitraum rund 23.000 Langzeitarbeitslose von den Fördergeldern profitieren.