Loader


LD: Stadt und Landkreis SÜW wollen gemeinsame Lösung für Fachmarktzentrum in Rohrbach finden

00

Im Zuge des Streits um das geplante Fachmarktzentrum in Rohrbach, haben sich die Beteiligten jetzt zu einem Gespräch im rheinland-pfälzischen Innenministerium in Mainz getroffen. Die Stadt Landau und der Landkreis Südliche Weinstraße haben gestern in einer gemeinsamen Presseerklärung über das Treffen mit Staatssekretär Günter Kern berichtet. Demnach haben an dem Gespräch neben Landrätin Theresia Riedmaier, Landaus Oberbürgermeister Thomas Hirsch sowie Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron auch Rohrbachs Bürgermeister Peter Feser, Investor Michael Röther und der Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd, Prof. Dr. Hans-Jürgen Seimetz teilgenommen. Es sei die gemeinsame Absicht und Hoffnung – im Interesse der langjährigen guten interkommunalen Zusammenarbeit – eine für alle Beteiligten verträgliche Lösung zu finden, hieß es einvernehmlich. Dafür brauche es allerdings noch etwas Zeit. Wie ein möglicher Kompromiss aussehen könnte, werde derzeit geprüft. Die Stadt Landau hatte vorgeschlagen, die Oberste Landesplanungsbehörde im Innenministerium als Vermittlerin in dem Konflikt anzurufen, um eine einvernehmliche Lösung unter Berücksichtigung der landesplanerischen Zielsetzungen zu finden. Weitere Details zu dem Gespräch haben weder Landkreis noch die Stadt Landau mitgeteilt.