Loader


LD: DLRG Ortsgruppe wirkt bei Katastrophenschutz mit

00

Die Landauer DLRG Ortsgruppe wird künftig im Katastrophenschutz mitwirken. Das haben die DRLG, die Stadt Landau und der Landkreis Südliche Weinstraße jetzt bekanntgegeben. Eine entsprechende Vereinbarung sei bereits unterzeichnet worden. Man freue sich, die DLRG als vollwertiges Mitglied in der Familie der Rettungsorganisationen in der Südpfalz willkommen zu heißen, erklärten Oberbürgermeister Hirsch und Landrätin Riedmaier im Rahmen einer Feierstunde. Mit über 550 Mitgliedern sei die DLRG-Ortsgruppe Landau eine der größten im Bezirk Vorderpfalz und verfüge über gut ausgebildete Hilfskräfte. Mit der Vereinbarung verpflichtet sich die DLRG, im Rahmen des Katastrophenschutzes bei Unglücksfällen gemeinsam mit Feuerwehr, THW, DRK und Polizei Hilfe zu leisten. Im Gegenzug unterstützen Stadt und Kreis die Ortsgruppe etwa bei der Anschaffung von Ausrüstung, die für die Mitarbeiter in der „Schnellen Einsatzgruppe“ benötigt wird. Die Feierstunde wurde auch genutzt, um das neue Motorrettungsboot des DLRG zu taufen. Die Anschaffung wurde von Hirsch und Riedmeier mit 3.000 bzw. 2.000 Euro aus Mitteln der Sparkassenstiftung unterstützt.

Tags