Loader


LD: Bundesfördermittel für das „Haus zum Maulbeerbaum“

00

Das „Haus zum Maulbeerbaum“ in Landau erhält vom Bund Fördermittel in Höhe von 300.000 Euro. Das haben jetzt die Stadt Landau sowie die südpfälzischen Bundestagsabgeordneten Thomas Hitschler, Thomas Gebhardt und Tobias Lindner bekanntgegeben. Die Fördermittel stammen aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm. Das Haus zum Maulbeerbaum habe die Geschichte Landaus und der gesamten Südpfalz geprägt, so Thomas Hitschler. Der Erhalt des Gebäudes sei enorm wichtig. Laut Thomas Gebhardt ist das Haus zum Maulbeerbaum als Kulturdenkmal und ältestes Haus der Stadt von nationaler Bedeutung. Besonders die einmaligen Wandmalereien machten das Haus zu einem Kulturschatz. Insgesamt stellt der Bund durch das Denkmalschutz-Sonderprogramm mehr als 70 Millionen Euro für den Denkmalschutz bereit. Bundesweit werden damit rund 200 Denkmalschutzprojekte gefördert.