Loader


LD: Benennung Kreisel

00

Die Kreisverkehre an der Autobahnanschlussstelle Landau-Zentrum sollen nach den beiden elsässischen Partnerstädten Landaus, Haguenau und Ribeauvillé, benannt werden. Diesen Vorschlag macht nun die Stadtratsfraktion der SPD. In der Begründung heißt es, beiden elsässischen Städten sind bereits zwei Straßen in den Wohngebieten Wollmesheimer Höhe und Südwest gewidmet. Dennoch bietet sich jetzt die Gelegenheit, die Verbindung mit der Benennung der Kreisverkehre in exakt gleicher Weise zu bekräftigen und nochmals aufzuwerten. Bei dem hohen Verkehrsaufkommen wäre es möglich, die Partnerschaft noch stärker ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Eine Benennung sollte nicht zuletzt deshalb rechtzeitig vor dem Beginn der Landesgartenschau erfolgen. Da die Bepflanzung der Kreisverkehre für die Landesgartenschau temporär erfolgt, wäre im Anschluss folgende Gestaltung denkbar: der „Rappoltsweiler Kreisel“ wird wie ein kleiner Weinberg angelegt – mit Weinreben aus Ribeauvillé. Und der „Hagenauer Kreisel“ mit Pflanzen aus Haguenau und Umgebung, einschließlich des Hagenauer Waldes. Es sei zudem daran erinnert, dass in Haguenau bereits ein „Landauer Kreisel“ existiert, der aufgrund seiner Gestaltung zum schönsten Kreisverkehr Frankreichs des Jahres 2011 gekürt wurde.