Loader


LD: Am 3.März werden ZWEI Bomben entschärft

00

Auf dem früheren Landesgartenschaugelände in Landau sind nicht eine, sondern zwei weitere Bomben entdeckt worden – das teilt die Stadtverwaltung jetzt mit. Beide Bomben sollen am 3. März ab 14 Uhr 30 entschärft werden. Wie bei vorherigen Bombenentschärfungen auch wird die Bevölkerung in einem Radius von 500 Metern um die Bombe evakuiert. Betroffen sind rund 2.600 Menschen. Sie werden gebeten, ihre Häuser und Wohnungen bis spätestens 13 Uhr zu verlassen. Die Stadt will bei einem Pressegespräch heute Nachmittag über weitere Details informieren. Die erste Bombe, die nun entschärft werden soll, war am 14. Januar bei Sondierungsarbeiten entdeckt worden. Seitdem wird der Sprengkörper streng bewacht – eine Gefahr von der Bombe nicht aus, so Bürgermeister und Ordnungsdezernent Maximilian Ingenthron. Nach dem Bombenfund gingen die Sondierungsarbeiten weiter – und förderten einen weiteren Blindgänger zu Tage. Beide 250-Kilo-Bomben sollen nun gemeinsam entschärft werden. Es handelt sich um die Bombenfunde 10 und 11 auf dem Landesgartenschau-Areal. Der Bereich entlang der dortigen Siebenpfeiffer-Allee wurde 2016 bereits zum zweiten Mal auf Kampfmittel untersucht – eine erste Sondierung erfolgte vor der Landesgartenschau. Dabei wurde aber nur oberflächennah nach Bomben gesucht, um Besucher und Mitarbeiter keiner Gefahr auszusetzen. Nun aber soll das Areal bebaut werden, sodass Sondierungsmaßnahmen in größerer Tiefe vonnöten waren.