Loader


LD: 31-jähriger Mann verstirbt nach Polizeieinsatz in Waldhambach

00

Im Rahmen eines Polizeieinsatzes in Waldhambach ist am Montagabend ein 31-jähriger Mann zu Tode gekommen. Er war zuvor bei der Polizei gemeldet worden, weil er sich verdächtig an Autos aufgehalten habe, heißt es in einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft. Die Polizei fand den verwirrten Mann schließlich in der Hauptstraße in Waldhambach. Weil er Angaben zu seinen Personalien verweigert und eine Eigengefährdung anzunehmen gewesen sei, wollten die Polizisten den Mann in Gewahrsam nehmen und in die Pfalzklinik bringen. Dieser polizeilichen Maßnahme wollte sich der Mann entziehen, sodass er von den beiden Polizisten zu Boden gebracht und dort mit Handfesseln gesichert wurde. Anschließend wurde er mit einem hinzugerufenen Krankenwagen, in Begleitung eines Polizeibeamten, in die Pfalzklinik gebracht. Bei der Einfahrt zur Notaufnahme wurde der Mann bewusstlos. Trotz sofort durchgeführter Reanimationsmaßnahmen durch die Sanitäter und den hinzugeeilten Notarzt verstarb der Mann. Die Staatsanwaltschaft Landau hat jetzt ein Verfahren zur Klärung der Todesursache eingeleitet. Die Obduktion des Leichnams soll laut Staatsanwaltschaft heute durchgeführt werden.