Loader


NW: Feuerwehreinsatz- Wildschweine geraten vor Zug

00

Auf der Bahnstrecke zwischen Lambrecht und Neustadt hat in der Nacht auf den zurückliegenden Samstag ein Zug zwei Wildschweine erfasst. Weil der Lockführer zunächst aber von einem Personenschaden ausging, rückten Rettungsdienst, Notarzt, Polizei und Feuerwehr an. Der Vorfall ereignete sich gegen 23:40 Uhr am Freitagabend in Höhe der Einmündung Rotkreuzstraße/ Talstraße. Nachdem die alarmierten Rettungskräfte die Kollision mit einem Menschen ausgeschlossen hatten, setzte der Zug seine Fahrt bis zum Hauptbahnhof fort. Die Feuerwehr wiederum leuchtete den gesamten Gleisbereich aus und stieß schließlich auf die beiden getöteten Wildschweine. Zudem wurde dann noch nach möglichen weiteren verletzten Tieren gesucht. Im Einsatz waren neben Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei auch ein Notfallmanager der Bahn sowie der zuständige Jagdpächter. Die Talstraße war in dem Bereich rund eineinhalb Stunden gesperrt.