Loader


„Königliche“ Theorie zu „Star Wars“ Heldin Rey

00

Der riesige Erfolg von Star Wars: Das Erwachen der Macht lag vergangenes Jahr auch an einer Figur, die neu in die Sternenkriege mit eingreifen durfte: Die jungen Heldin Rey, gespielt von Daisy Ridley. Ihr kämpferisches Wesen ebenso wie ihre ganze Art machte die erste weibliche Hauptfigur eines Star Wars-Films extrem populär ungeachtet der Tatsache, dass der Reboot eigentlich fast nichts über sie preisgab: Ihre Herkunft, ihre Familie eigentlich blieb der ganze Hintergrund der Schrottsammlerin auf der Wüstenwelt Jakku komplett im Dunkeln.

Natürlich versuchen seit der Zeit Millionen Fans, den Background der Heldin zu ergründen. Und jetzt macht eine besonders interessante Theorie die Runde: Könnte es sein, dass Rey königlichen Blutes ist? Speziell ein User namens The_Playboy formulierte und verbreitete auf der Social-Media-Plattform reddit eine These, die sowohl ihr ungewöhnliches Talent für die Macht als auch ihr Schicksal auf Jakku erklären würde:

Bislang wissen wir sicher, dass einige der Monarchen die Herrschaft des Imperiums überlebt haben. Und hier setzt meine Theorie ein: Ich denke, Rey stammt aus einer königlichen Familie von einem dem Publikum noch unbekannten Planeten. Die Erste Ordnung eroberte Reys Heimatwelt  und radierte diese aus. Vielleicht ist eine Gruppe loyaler Wachen mit der jungen Rey entkommen und hat sie zu ihrer eigenen Sicherheit auf Jakku zurückgelassen.

Gar nicht so unplausibel, diese Vermutung. Selbst, wenn sie noch ziemlich unspezifisch ist und viel inhaltlichen Spielraum lässt. Wie das Ganze natürlich zusammenpasst mit der allerersten Theorie, die sich vergangenen Jahr schnell im Netz ausbreitete, ist unklar: Diese besagte, dass Luke Skywalker Reys Vater sei später ergänzt um die These, möglicherweise wäre Jyn Erso, die von Felicity Jones in Rogue One: A Star Wars Story gespielte Heldin, ihre Mutter.

Alles natürlich innerhalb kurzer Zeit in Frage gestellt durch die Stars selber: Bloß weil sie weiß ist und braune Haare hat(…), heißt das noch lange nicht, dass sie meine Mutter ist, lautete dazu das Statement von Daisy Ridley.  Womit sie natürlich Recht hat. Aber dadurch auch nicht definitiv sagt, dass Jyn Erso NICHT ihre Mutter ist.

Der Trailer zu Das Erwachen der Macht