Loader


„Inhumans“: Marvel streicht Superhelden-Filme vom Plan

00

Die Rechte-Aufteilung des eigentlich zu Sony Pictures gehörenden Superhelden Spider-Man brachte für das Superhelden-Universum von Marvel ganz neue Möglichkeiten. Und so fügte man neben einem Auftritt in “Captain America 3: Civil War” einen eigenständigen Film in den Zeitplan der nächsten Jahre. “Spider-Man: Homecoming” erreicht uns demnach schon 2017.

Ebenfalls bekommt auch “Ant-Man” einen Nachfolger, da der erste Auftritt 2015 doch mehr Zuschauer begeisterte und viel Lob erhielt. “Ant-Man and The Wasp” folgt demnach 2018. Da wird es im eh schon vollen Terminkalender von Marvel eng und so wurde nun auch das erste Opfer der Neuzugänge bestimmt.

“Inhumans” gestrichen – verschoben?

Für 2019 war der Superhelden-Film “Inhumans” geplant, der uns gleich eine Handvoll neuer Superhelden vorstellen sollte, um das ohnehin schon große Universum weiter auszubauen. Doch Marvel setzt erst einmal verstärkt auf schon bekannte Charaktere und so wurde der Kinostart gestrichen.


Marvel Phase 3: Diese Superhelden-Filme erwarten euch!

Ein weiterer Grund ist tatsächlich der Kinostart von “Indiana Jones 5″, der eine Woche nach “Inhumans” starten sollte. Da Disney sowohl die Rechte am Superhelden-Franchise von Marvel, als auch an der “Indiana Jones”-Reihe (dank der Übernahme durch Lucasfilm) hält, will man sich natürlich nicht durch eigene Produkte Konkurrenz machen.

Und so müssen wir noch etwas länger auf die “Inhumans” warten. Tot ist das Projekt aber bei weitem nicht, wurde extra betont. Man wolle den Superhelden auf jeden Fall eine Chance geben, werde ihren Ausflug aber wohl in die vierte Phase des Marvel Cinematic Universe schieben.

Der nächste Marvel-Film “Captain America 3″ startet übrigens in dieser Woche, den Trailer gibt es hier: