Loader


„How I Met Your Mother“: So hätte die erste Folge von „How I Met Your Dad“ ausgesehen

00

Unmittelbar nach dem Ende der Erfolgssitcom “How I Met Your Mother” suchte der US-Sender CBS nach Möglichkeiten, den Erfolg etwas länger anhalten zu lassen. Das Konzept dazu lag auf der Hand: “How I Met Your Dad” sollte eine ähnliche Geschichte erzählen, diesmal, wie der Titel verrät, aus der Sicht einer Frau.

Schauspieler waren bereits gecastet, ein Drehbuch lag ebenfalls vor. Produziert wurde aber mehr als die Pilotfolge nicht, scheinbar zeigten sich die ersten Reaktionen nicht besonders begeistert. Nun gibt es aber dank TV Line einen Einblick in das Skript zur ersten Folge.

So hätte die erste Folge von “How I Met Your Dad” ausgesehen!

Als Mutter, die in Rückblenden erzählt, ist Meg Ryan (“Schlaflos in Seattle”) zu hören. Ihr jüngeres Ich, Sally, wurde von Greta Gerwig (“Frances Ha”) verkörpert. Sally muss in der ersten Folge direkt bei ihrem homosexuellen Bruder einziehen, nachdem ihr Ehemann Gavin (Anders Holm) sie aus der Wohnung geschmissen hat. Für Sallys beste Freundin ist die Trennung die beste Entscheidung, Sally will sich aber nochmal mit Gavin treffen. Beide merken jedoch, dass sie lediglich Freunde bleiben sollten, da die Liebe verschwunden ist.

Und so endet die erste Folge damit, dass der neue Freundeskreis um Sally, ihre beste Freundin, Sallys Bruder und dessen Ehemann sowie den missglückten Date-Partner Frank in einer Bar sitzt und auf die Zukunft anstößt, die sicherlich noch die ein oder andere Wirrung mit sich gebracht hätte.

Ob wir überhaupt jemals auch nur eine Folge von “How I Met Your Dad” zu Gesicht bekommen, ist fraglich. CBS hat die erste Staffel zur Serie nie in Auftrag gegeben und wird es wohl auch nicht mehr tun. Schade eigentlich, klingen die Charaktere doch zumindest schonmal recht vielversprechend.

Was meint ihr? Hättet ihr “How I Met Your Dad” gern gesehen?