Loader


Herxheim: Verherrendes Ergebnis bei Schulbus Kontrollen

00

Der Schwerverkehrskontrolltrupp des Polizeipräsidiums Rheinpfalz und Beamte der Polizeidirektion Landau haben gestern die Schulbusse am PAMINA Schulzentrum in Herxheim kontrolliert. Das Ergebnis ist verheerend. Insgesamt sieben Schulbusse wurden unter die Lupe genommen – fünf fielen durch. Zweien habe man sogar die Weiterfahrt untersagen müssen, so die Polizei in ihrer Mitteilung. Zu den kleineren Mängeln gehörten abgelaufene Feuerlöscher, fehlende oder nicht lösbare Nothämmer, nicht mitgeführte Genehmigungen und fehlende Erste-Hilfe-Ausrüstungen. Bei den beiden Bussen, denen die Weiterfahrt untersagt wurde, fehlte die Kennzeichnung als Schulbus und die so genannten Reversier-Einrichtungen waren defekt – diese unterbrechen den Schließvorgang der Türen, wenn Fahrgäste oder Gegenstände im Weg stehen. Erschreckend: In einem Fall verriegelte die Tür während der Fahrt nicht richtig und stand teilweise halb offen. Im zweiten Bus schloss die Ausstiegstür mit einem viel zu hohen Druck. Der telefonisch erreichte Halter eines der Busse habe erklärt, das Fahrzeug werde jetzt außer Betrieb genommen, so die Polizei. In allen Fällen werde man jedoch den zuständigen Landesbetrieb Mobilität über die vorgefundenen Mängel informieren. Dieser leite dann die erforderlichen Maßnahmen bzw. Bußgelder ein.